marathonberlinBerlin-MarathonOb Inlineskaten, Joggen, Klettern oder Golfen – die Berliner sind eigentlich immer auf den Beinen. Der hohe Freizeitwert dieser Stadt und ihrer Umgebung lässt ihnen auch kaum eine andere Wahl. In den rund 2 000 Berliner Vereinen des Landessportbundes halten sich über 500 000 Hauptstädter rund ums Jahr fit.


Über mangelnden Zulauf müssen sich auch die Betreiber der gut 200 Fitnesscenter der Sportmetropole keine Sorgen machen. Und neben der Lüneburger Heide bietet der Grunewald die längsten Reitwege in Deutschland – für all jene, die lieber außerhalb des Studios aktiv sind. Obendrein hat sich das Berliner Umland mit international renommierten Golfanlagen bei Golfern aus aller Welt einen Namen gemacht.

Aber auch Wassersportler müssen auf ihr Hobby nach dem Umzug nach Berlin nicht verzichten: Die Wasserregion Berlin-Brandenburg bildet das größte zusammenhängende Gewässernetz Europas. Sie lädt zu ausgiebigen Bootsfahrten, Surf­ausflügen und Tauchgängen ein und ist zudem ein Paradies für Segler. Für die ersten Schwimmversuche kann sich der Großstadtnachwuchs dabei eines der 37 Hallen- sowie 26 Frei- und Sommerbäder der Berliner Bäder-Betriebe, Europas größtem Badbetreiber, aussuchen. Viele weitere Trend­sportarten wie Beachvolleyball, Hallenfußball oder Squash halten die Berliner in Atem.


skater.jpg gojump.jpg surfer.jpg