In der Kids-App „VBB jump“ einfach mal auf Oma drücken. Fahrverbindungen sind kinderleicht

Anzeige

vbb jump app icon 1024pxMit der kosten- und werbefreien Kids-App „VBB jump“ können sich Kinder spielend leicht in Bussen & Bahnen bewegen. 

In der App können sie gemeinsam mit den Eltern individuelle Ziele festlegen. Bilder und Icons geben Leseanfängern Hilfestellung und Echtzeitdaten zeigen zuverlässig Verspätungen an.

Die „jump“-App bietet Unterstützung auf mehreren Ebenen: Die Benutzerführung wurde mit Kindern für Kinder entwickelt. Die Kids-App ist – im Gegensatz zur VBB-App „Bus & Bahn“ für Erwachsene – übersichtlicher, selbsterklärender, reduzierter und dadurch sehr viel einfacher zu bedienen. So werden auf dem „Jump-Board“ bis zu acht Ziele wie Oma und Opa, Kungfu oder Tanzunterricht, Fußball oder Musikschule eingegeben. Wenn diese verbunden werden, wird die Navigation automatisch aktiviert.

Die Kids erhalten sofort verständliche Anweisungen, sodass sie Schritt für Schritt ihren Weg mit den jeweiligen Verkehrsmitteln erkennen und zurücklegen können. Und über den Hilfebutton können sich die Kinder sofort mit den vorinstallierten Kontakten in Verbindung setzen.

Alle Infos unter: www.vbb.de/jump

Das ABC des öffentlichen Nahverkehrs in Berlin

GZW 2 IMG 0060 800x600

In einem Stück verlegt, würden die Schienen des öffentlich­en Berliner Nahverkehrs von der Spree-Metropole bis zur Zugspitze reichen. Und wo keine Schienenfahrzeuge verkehren, da steigt der Berliner in den Bus oder auf eine Fähre.

Für den größten Teil des öffentlichen Verkehrs sind zwei Unternehmen verantwortlich: die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), die 10 U-Bahn-, 22 Straßenbahn-, 154 Bus- sowie 6 Fährlinien betreiben und die S-Bahn Berlin GmbH mit 16 S-Bahn-Linien. Beide Unternehmen sind – gemeinsam mit rund 40 anderen Berliner und Brandenburger Verkehrsunternehmen – Mitglied im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB).

Ein Ticket gilt für alle Verkehrsmittel des VBB. Dabei ist das gesamte VBB-Gebiet in geometrische Flächen gleicher Größe (Waben) eingeteilt. Das Berliner Stadtgebiet und die umliegende Region sind in drei Tarifteilbereiche aufgeteilt: Teilbereich A umfasst die Innenstadt einschließlich des Berliner S-Bahn-Rings, Teilbereich B reicht bis zur Stadtgrenze Berlins, Teilbereich C bis etwa 15 Kilometer ins Umland, einschließlich der Stadt Potsdam. Fahrscheine erhält man je nach Bedarf für die kombinierten Teilbereiche AB, BC sowie ABC. Dabei kann man sich mit einem AB-Fahrschein zwei Stunden lang durchs ganze Stadtgebiet bewegen (ohne Rund- und Rückfahrt).

Genaue Informationen zu Tickets und Preisen erhalten Sie unter bvg.de, s-bahn-berlin.de sowie unter vbb.de.

 Kontakte zum Öffentlichen Nahverkehr

BVG – Berliner Verkehrsbetriebe

BVG Call Center  
Mo-So 7 bis 23 Uhr 
›› Tel. 030/19 449, www.bvg.de

BVG Kundenzentren 
›› Mitte, Holzmarktstr. 15, Mo-Mi. 9.30-17.00/ Do 9.30-17.45/ Fr 9.30-14.00 
›› Mitte, U-Bhf. Alexanderplatz, Zwischendeck, Mo-Fr 6.30-21.30, Sa-So 10.00-18.00  
›› Spandau, U-Bhf. Rathaus Spandau,  Mo-Fr 6.30-20.30 
›› Köpenick, S-Bahnhof, Elcknerplatz 1, Mo-Fr 6.30-20.30, Sa 10.00-18.00  
›› Marzahn, Busbahnhof, Mo-Fr 6.30-20.30 
›› Tiergarten, U-Bhf. Zoologischer Garten, Mo-Fr 6.30-21.30, Sa-So 10.00-18.00  
›› Alt-Tegel, U-Bahnhof, Berliner Straße 1a, Mo-Fr 10.00-18.00  

BVG Abo-Service  
In allen BVG-Kundenzentren. 

BVG Fundbüro 
Friedrichshain, Rudolfstr. 1-8,  
Mo, Di, Fr 9.00-18.00, Do 9.00-20.00,  
Tel. 030/19 449

S-Bahn Berlin

S-Bahn Kundentelefon
Tel. 030/297-433 33, www.s-bahn-berlin.de

S-Bahn Kundenzentren
›› Kundenbüro am S-Bahnhof Ostbahnhof, Friedrichshain, Koppenstr. 3, Mo-Fr 08.00-20.00, Sa & So 09.00-18.30
›› Außerdem Kundenzentren mit Abo-Service in vielen S-Bahnhöfen.

Fundbüro DB AG  
42103 Wuppertal, Döppersberg 37,  
Hotline: 0 900/199 05 99

VBB – Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg

VBB-Infotelefon 
Tel. 030/25 41 41 41, Mo-Fr 8.00-20.00, 
Sa-So 9.00-18.00, www.vbb.de 

VBB-Infocenter  
Persönliche Beratung zu allen Nahverkehrs-Fragen.
›› Charlottenburg, Hardenbergplatz 2, 10. Etage, Öffnungszeiten: Mo-Fr 8.00-20.00, Sa & So 9.00-18.00

Tickets kaufen
Tickets gibt es an allen Verkaufsstellen von BVG und S-Bahn, in Reisemärkten und an den Fahrscheinautomaten auf U- und S-Bahnhöfen sowie in vielen Zeitungsläden im Berliner Stadtgebiet. Außerdem sind sie in allen Kundenzentren im VBB-Gebiet erhältlich. Smartphone-Besitzer können die wichtigsten Tickets auch als Handyticket kaufen.

Die wichtigsten VBB-Tickets

Fahrausweise auch als Handyticket in der VBB-App erhältlich. 

Kurzstrecke

Gültig bis zu drei Stationen mit der S- und U-Bahn oder bis zu sechs Stationen mit Bus oder Straßenbahn. Umsteigen ist nur innerhalb des S- und U-Bahnnetzes erlaubt. Fahrtunterbrechungen und Rückfahrten sind nicht möglich. Beim ExpressBus werden auch die Haltestellen mitgezählt, an denen der ExpressBus ohne Halt vorbeifährt. Gilt nicht im Eisenbahn-Regionalverkehr. Kinder von 6 bis 14 Jahren fahren zum ermäßigten Preis.

Normal Berlin 1,90 €
4-Fahrten-Karte Berlin 5,60 €

Einzelfahrschein  

Gültig für eine Fahrt in eine Richtung. Innerhalb der Gültigkeit von zwei Stunden dürfen Sie umsteigen oder Ihre Fahrt unterbrechen, so oft Sie wollen. Kinder von 6 bis 14 Jahren fahren zum ermäßigten Preis.

Tarifgebiet Berlin AB 2,90 €
4-Fahrten-Karte Berlin AB 9,00 €

Tageskarte

Die Tageskarte ist für beliebig viele Fahrten am aufgedruckten Tag bzw. ab Entwertung bei Fahrtantritt bis zum Folgetag um 3 Uhr morgens gültig. Bis zu 3 Kinder von 6 bis 14 Jahren können im Erwachsenentarif kostenlos mitgenommen werden.

Tarifgebiet Berlin AB 8,60 €

7-Tage-Karte VBB-Umweltkarte 

Gültig ab dem ersten Tag des aufgedruckten Gültigkeitszeitraumes bzw. ab Entwertung für sieben aufeinanderfolgende Kalendertage. Gültigkeit endet am 7. Kalendertag um 24.00 Uhr. Das Ticket ist übertragbar.

Tarifgebiet Berlin AB 34,00 €

Monatskarte VBB-Umweltkarte  

Gilt für einen Kalendermonat oder gleitend mit einem beliebigen Starttag. Das Ticket ist übertragbar. Montags bis freitags ab 20 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages sowie samstags, sonntags, am 24.12. und 31.12. und an gesetzlichen Feiertagen ganztägig können ein Erwachsener und bis zu drei Kinder von 6 bis 14 Jahren kostenlos mitfahren.

Tarifgebiet Berlin AB 84,00 €
Im Abo, jährliche Abbuchung:
Tarifgebiet Berlin AB 728,00 €

Berlin WelcomeCard  

Offizielles Touristenticket, nach Entwertung für 48 oder 72 Stunden sowie für 4, 5 oder 6 Tage gültig – jeweils für eine Person und bis zu 3 Kinder (6-14 J.) und eine beliebige Anzahl von Fahrten in Berlin AB (oder auch Berlin ABC). Kinder unter 6 Jahren können kostenlos mitfahren. Zusätzlich erhalten Sie bei rund 200 Attraktionen und touristischen Highlights bis zu 50 % Ermäßigung. Das Ticket ist an allen BVG- und S-Bahn-Verkaufsstellen sowie den Online-Shops von BVG und S-Bahn erhältlich oder direkt über berlin-welcomecard.de und in den Berlin Tourist Infos.

Tarifgebiet Berlin AB
Berlin WelcomeCard 48 Std. 23,00 €
Berlin WelcomeCard 72 Std. 33,00 €
Berlin WelcomeCard 4 Tage 40,00 €
Berlin WelcomeCard 5 Tage 46,00 €
Berlin WelcomeCard 6 Tage 49,00 €

Der Berliner Hauptbahnhof – das Drehkreuz Europas

GZW 2 IMG 0060 800x600© Newinthecity.de

Will man Berlin für kurze oder längere Zeit den Rücken kehren und sich nicht selbst hinters Steuer setzen, führt einen der Weg zu einem der größten und modernsten Kreuzungsbahnhöfe Europas, dem Berliner Hauptbahnhof. Zu dem noch relativ neuen Bahnhof, an dessen Stelle sich bis 2006 der Lehrter Bahnhof befand, strömen täglich 300 000 Reisende, die dann mit den Zügen im 90-Sekundentakt in alle Himmelsrichtungen starten.

Der Berliner Hauptbahnhof beeindruckt aber nicht nur durch Leistungsfähigkeit, sondern auch durch seine Optik:

Die von Meinhard von Gerkan entworfene Architektur des Gebäudes ist großzügig und lichtdurchflutet. Die 321 Meter lange, gläserne Halle verläuft in Ost-West-Richtung und wird in Nord-Süd-Richtung von der 160 Meter langen und 40 Meter breiten Bahnhofshalle gekreuzt.
Mit der Inbetriebnahme der Nord-Süd-Verbindung, des Hauptbahnhofs, der Fernbahnhöfe Südkreuz und Gesundbrunnen sowie der drei Regionalbahnhöfe Potsdamer Platz, Lichterfelde Ost und Jungfernheide hat die Bahn eines der größten Bauprojekte in der deutschen Eisenbahngeschichte abgeschlossen.

›› Berliner Hauptbahnhof

BER – Berlin Brandenburg Flughafen: Auf und davon vom neuen BER

GZW 2 IMG 0060 800x600© Günter Wicker, Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Nach einer Rekord-Bauzeit von 14 Jahren, verursacht durch Bauskandale und Kostenexplosionen, wurde der Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt“ – so der offizielle Name – am 31. Oktober 2020 offiziell in Betrieb genommen.

Aktuell könnten hier in den drei Terminals 1, 2 und 5 bis zu 46 Millionen Passagiere pro Jahr starten und landen. Wäre da nicht die Corona-Pandemie, die dafür sorgt, dass der Flugbetrieb sich vorerst nur in den Terminals 5 und 1 abspielt, wobei letzteres alleine schon eine Kapazität von bis zu 28 Millionen Passagieren hat. Beim Terminal 5 handelt es sich um den vorherigen Flughafen Schönefeld, welcher etwas abseits liegt und durch S-Bahn und Bus mit dem Terminal 1 verbunden ist.

Trotz der niedrigen Passagierzahlen im Jahr 2020 blickt man optimistisch in die Zukunft. Bis 2035 sind der Bau der Terminals 3 und 4 für eine Erweiterung auf bis zu 58 Millionen Passagiere in Planung. Wer sich einen schönen Überblick über den neuen Berliner Flughafen verschaffen und gleichzeitig etwas Fernweh spüren möchte, kann dies optimal auf der Besucherterrasse im Terminal 1 tun. Das dafür benötigte Ticket lässt sich für 3 Euro Online buchen. Ebenfalls im Terminal 1 lohnt sich ein Blick zur Decke, wo ein riesiger, roter fliegender Teppich aus Metallgewebe bestaunt werden kann. Der Magic Carpet der kalifornischen Künstlerin Pae White ist eines von fünf Kunstwerken am Bau zum Thema „Luft-Land“, die es im Flughafen zu entdecken gibt.