Ausflug-Tipps in und um München

Muenchen Ausflug Baden Starnbergersee160Starnberger See

Wer in München lebt, braucht für eine Fahrt ins Grüne oder einen Ausflug an einen Badesee nicht unbedingt die Stadt zu verlassen. Wasser-, Wald- und öffentliche Grünflächen nehmen insgesamt etwa 20 Prozent des Stadtgebiets ein und bieten jede Menge Möglichkeiten zu Erholung, Entspannung, Spiel und Sport. Der mit 3,7 Quadratkilometern riesige Englische Garten, der Olympiapark, der Tierpark Hella­brunn, der Nymphenburger Schlosspark, zahlreiche Badeseen sowie die Erholungsflächen und kilometer­langen Rad- und Wanderwege an der Isar machen München zu einem wahren Freizeitparadies. Und als wäre das innerstädtische Angebot noch nicht groß genug, reiht sich auch jenseits der Stadtgrenzen in allen Himmelsrichtungen ein traumhaftes Ausflugziel an das andere: Starnberger See, Ammersee, Chiemsee, Brauneck und Zugspitze, romantische Bauten wie das Märchenschloss Neuschwanstein, errichtet vom sagenumwobenen König Ludwig II. sowie herrliche Wasserfälle, Klammen und Wälder liegen quasi vor Münchens Haustür. 

Die besten Adressen im Überblick

Neuschwanstein: Es war einmal...

schlossEs war einmal ein Märchenschloss. Es hieß Neuschwanstein und lag etwa 100 Kilometer südwestlich von München auf einem steilen Felsen vor dem fast 2 000 Meter hohen Tegelberg. Hinter dem Schloss stürzte ein Wasserfall in die tiefe Pöllatschlucht und davor ruhte unten im Tal der Alpsee.

Anno 1869 hatte König Ludwig II. von Bayern den Grundstein für sein Traumschloss legen lassen. Die endgültige Fertigstellung des prachtvollen Baus im Jahr 1892 erlebte der Monarch allerdings nicht mehr.

Tegernsee: Das Bilderbuch-Tal

tegernseeMit einer romantischen Postkartenkulisse kann der Tegernsee aufwarten. 60 Kilometer südlich von München gelegen, sind der sieben Kilometer lange See und der gleichnamige Ort in ein malerisches Tal gebettet.

Hier macht ein Spaziergang an der Uferpromenade ebenso viel Spaß wie ein Einkaufsbummel durch das Zentrum von Tegernsee, wo auch ein Benediktinerkloster mit seinem Bräustüberl und der Klosterkirche St. Quirin zu finden ist.

Chiemsee: Reif für die Inseln

chiemseeStartet man seine Fahrt ins Blaue ab München in südöstliche Richtung, dann trifft man nach rund 80 Kilometern auf den Chiemsee, der wegen seiner Ausmaße auch „Das Bayerische Meer“ genannt wird.

Der See ist so groß, dass sogar drei Inseln hineinpassen: die Herreninsel, die Fraueninsel und die unbewohnte Krautinsel. Eine der meistbesuchten Touristenattraktionen ist das um 1880 erbaute Schloss Herrenchiemsee auf der Herreninsel mit Garten, Brunnen und Wasserspielen sowie einem „König-Ludwig-II-Museum“.

Garmisch-Partenkirchen & Zugspitze: Das Abenteuerland

partnachklammWer am Morgen nach einer Silvesterfeier in München noch fit ist, kann das Jahr mit dem Besuch des traditionellen Neujahrsspringens von der Skischanze in Garmisch-Partenkirchen beginnen.

Rund 100 Kilometer Entfernung von München sollten da kein unüberwindbares Hindernis sein. Aber auch im Sommer lohnt der Besuch des Wintersportortes. Sehr empfehlenswert ist die Wanderung durch die Partnachklamm, einer engen Schlucht mit tosenden Wasserfällen.