Muenchen Ausflug Baden Starnbergersee160Starnberger See

Wer in München lebt, braucht für eine Fahrt ins Grüne oder einen Ausflug an einen Badesee nicht unbedingt die Stadt zu verlassen. Wasser-, Wald- und öffentliche Grünflächen nehmen insgesamt etwa 20 Prozent des Stadtgebiets ein und bieten jede Menge Möglichkeiten zu Erholung, Entspannung, Spiel und Sport. Der mit 3,7 Quadratkilometern riesige Englische Garten, der Olympiapark, der Tierpark Hella­brunn, der Nymphenburger Schlosspark, zahlreiche Badeseen sowie die Erholungsflächen und kilometer­langen Rad- und Wanderwege an der Isar machen München zu einem wahren Freizeitparadies. Und als wäre das innerstädtische Angebot noch nicht groß genug, reiht sich auch jenseits der Stadtgrenzen in allen Himmelsrichtungen ein traumhaftes Ausflugziel an das andere: Starnberger See, Ammersee, Chiemsee, Brauneck und Zugspitze, romantische Bauten wie das Märchenschloss Neuschwanstein, errichtet vom sagenumwobenen König Ludwig II. sowie herrliche Wasserfälle, Klammen und Wälder liegen quasi vor Münchens Haustür. 

Die besten Adressen im Überblick

Badeplätze München


Eisbach
Mitten im Englischen Garten gelegener Isar-Kanal. Motto: sonnen, surfen, flirten und anschließend direkt in den Biergarten gehen.
›› U3, U6 Universität, Chinesischer Turm

Fasaneriesee, Lerchenauer See
Fasaneriesee: größerer der beiden Seen mit hohen Bäumen und Grillzone. Lerchenauer See: gleich nebenan, typischer Stadtsee, Biergarten auf der Westseite.
›› München Nord, S1 bis Fasanerie

Feldmochinger See
Schönster See im Stadtgebiet. Im Sommer beliebtes Grillrevier, mit Rollstuhlrampe.
›› Feldmoching, Karlsfelder Straße

Feringasee
Mit 31,9 ha größter See im Norden Münchens, mit FKK-Gelände und Biergarten.
›› Unterföhring, S8 Unterföhring

Flaucher
Kleine Insel in der Isar mit umliegenden Isarauen und Kiesbänken im Süden Münchens, FKK-Gelände, schöner Biergarten mit Spielplatz.
›› Sendling, U3 Thalkirchen, Parkplatz Zoo

Karlsfelder See
24 ha Wasserfläche, Beachvolleyball, Tischtennis, Minigolf und 2 Gaststätten.
›› Karlsfeld bei Dachau, S2 Karlsfeld, Schildern folgen

Langwieder See, Lußsee, Birkensee
Drei Seen dicht nebeneinander, große Spielwiesen, Taucherbereiche, großer Biergarten.
›› A8 Richtung Augsburg, Abfahrt Langwieder See, S8 Lochhausen

Riemer See
Ein wahres Eldorado für Sonnenanbeter und Wassersportler ist der im idyllischen Landschaftspark Riem gelegene Badesee, der 2005 für die Messebesucher der BUGA entworfen und später in „Riemer See“ umbe­nannt wurde.
›› Messestadt Riem, im Riemer Park, Stockholmstr. 15

Unterföhringer See
Sehr kleiner, aber sehr schön gelegener See im Isartal, familienfreundlich.
›› S8 Unterföhring

›› Zurück

Badeplätze im Umland


Allinger Weiher
Herrlicher Weiher im Landkreis Fürstenfeldbruck zwischen Alling und Germannsberg.
›› A96 Richtung Lindau, Abfahrt Gilching, über Gilching bis Alling

Herrsching am Ammersee
Badevergnügen für die ganze Familie.
›› A96, Abfahrt Inning a. Ammersee oder S5 bis Herrsching

Stegen am Ammersee
Idyllischer Badeplatz, herrlicher Ausblick vom Biergarten Inning auf den See.
›› A96, Abfahrt Inning a. Ammersee

Buchsee
Kleiner Moorsee, nur drei Meter tief, daher ist das Wasser schon früh im Jahr erwärmt.
›› A95, A952 nach Starnberg, Abfahrt Percha, über Berg bis Höhenrain (nach Wolfratshausen), dann den Schildern folgen

Deininger Weiher
Insidertipp für Naturliebhaber: Schöner Weiher im Naturschutzgebiet Geißental gelegen, mit Biergarten direkt am Ufer.
›› Strasslach-Grossdingharting, 20 km südlich von München

Eisolzrieder See
Kleiner See mit hohen Bäumen und grün schimmerndem Wasser.
›› A8 nach Augsburg, Ausfahrt Dachau, bei Eisolzried/Gemeinde Bergkirchen

Kastensee
Teilweise Naturschutzgebiet, Baden ist nur auf der Ostseite erlaubt, außerdem Wasserskianlage.
›› A8 nach Salzburg, Ausfahrt Hofoldinger Forst, über Aying, Egmating bis Kastenseeon (Richtung Glonn)

Maisinger See
Idyllisches Naturschutzgebiet und Vogelparadies, flacher Stausee mit Fischzucht, kleiner Biergarten.
›› A95, A952 nach Starnberg, B2 nach Weilheim, kurz hinter Starnberg nach Maising

Naturbad Egenhofen
Von Schilf umgebenes, romantisches Naturbad. Zutritt nur mit Chipkarte.
›› A8 nach Augs­burg, Ausfahrt Odelzhausen

Olchinger See
Entstanden durch den Kiesabbau für die Eisenbahn, 1969 zum Badesee umgestaltet, mit kleinem Biergarten.
›› A8 nach Augsburg, Abfahrt Dachau/Fürstenf. oder S8 bis Olching

Pilsensee
Perle im Fünf-Seenland, gemütlicher See der Gemeinde Seefeld mit Campingplatz auf der Ostseite.
›› A96, Abfahrt Oberpfaffenhofen, über Weßling nach Seefeld

Ammerland am Starnberger See
Sehr kleine, aber feine Uferpromenade mit Biergarten.
›› A95, A952 nach Starnberg, Abfahrt Percha, über Berg, Münsing bis Ammerland

Percha am Starnberger See
Kult: 1,2 km langer Uferstreifen mit Liegewiesen vor idyllischer Alpenkulisse, Beachvolleyball, Biergarten.
›› A95, A952 nach Starnberg, Abfahrt Percha oder S6 bis Starnberg

Possenhofen am Starnberger See
150 ha großes Erholungsgebiet zum Baden und Spazierengehen.
›› A95, A952 nach Starnberg, Abfahrt Percha, über Starnberg nach Possenhofen (Richtung Tutzing) oder S6 bis Possenhofen

Steinsee
21 ha groß, mit schönem Familienbad, am Wochenende sehr voll.
›› Naturbad Steinsee: 85665 Moosach, Niederseeon 17, Tel. 0 80 93/788, Anfahrt: Putzbrunner Str. Richtung Putzbrunn, über Ober­pframmern zum Ort Moosach

Unterschleißheimer See
Seichtes Gewässer und viele Bäume.
›› A92, Abfahrt Lohhof oder S1 Unterschleißheim, Fußweg bis zum See

Weßlinger See
Kleiner See mit Springbrunnen, für Hunde verboten.
›› A96, Abfahrt Oberpfaffenhofen

Wörthsee
Einer der wärmsten Seen, rund herum viele Strandbäder mit Biergarten.
›› A96, Abfahrt Wörthsee, www.woerthsee-online.de

›› Zurück

Parks & Gärten in München


Botanischer Garten
Auf einer Fläche von 22 Hektar erstreckt sich am Rande des Schlossparks Nymphenburg der Neue Botanische Garten. Auf dem großzügigen Gelände findet man ca. 14 000 Pflanzenarten in den verschiedensten Vegetationsbereichen. Ob Rhododendronhain und Frühlingsgarten im Freiland oder Kakteen-, Wasserpflanzen- und Tropenhäuser – hier gewinnt man einen vielseitigen und farbenfrohen Einblick in die nationale und internationale Botanik.
›› Nymphenburg, Menzinger Str. 65, Tel. 17 86 13 10, www.botmuc.de

Englischer Garten
Die 373 Hektar große Parkanlage zählt zu den größten öffentlichen städtischen Anlagen der Welt und bietet besonders im Sommer zahlreiche Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Es gibt diverse Wander- und Radwege, Volleyball- und Fußballfelder und einen Bootsverleih am Kleinhesseloher See. Besonders bekannt ist der Englische Garten natürlich auch für seine Biergärten. Touristen­attraktionen sind die Biergärten am Chinesischen Turm und das Seehaus. Etwas ruhiger geht es im Norden, beim Aumeister und in der Hirschau zu, die nicht so zentral liegen, aber mit dem Rad wunderbar durch den Park zu erreichen sind. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der im griechischen Stil errichtete Monopteros und das japanische Teehaus.
›› Zwischen Prinzregentenstraße & Freimann, U-Bahn bis Universität, www.schloesser.bayern.de

Hofgarten
<
Umgeben von der beeindruckenden Architektur verschiedener Münchner Sehenswürdigkeiten wie der Theatinerkirche, der Residenz oder der Bayerischen Staatskanzlei liegt diese barocke Parkanlage im Herzen der Stadt. In der Mitte befindet sich der Dianatempel, von dessen Torbögen aus die Wege durch den Park verlaufen. Zwischen bunten Blumenbeeten und schattenspendenden Bäumen kann man hier auf den vielen Bänken die Seele baumeln lassen, sich im Biergarten erfrischen oder alteingesessene Münchner beim Boule herausfordern.
›› Odeonsplatz, U-Bahn bis Odeonsplatz, www.schloesser.bayern.de

Isarauen & Flaucherinsel
Eines der Lieblingsziele in der Natur ist für Münchner natürlich das Isarufer – besonders seit die Renaturierung des Flußabschnitts zwischen Deutschem Museum und Großhesseloher Brücke abgeschlossen ist und einst steile, unzugängliche Ufer Badestränden und seichten Seitenarmen gewichen sind. Die begrünten Isarauen mit ihren kilometerlangen Wegen bis zur Stadtgrenze und darüber hinaus sind beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen und Fahrradtouren. Besonders beliebt ist der Flaucher, eine weitere Insel auf der Isar, mit seinem schönen Biergarten und vielen romantischen Plätzen am Wasser.
›› Ab Reichenbachbrücke entlang der Isar in südlicher Richtung bis zur Stadtgrenze, U-Bahn bis Thalkirchen

Maximiliansanlagen
30 Hektar großer, idyllischer Park rechts der Isar zwischen Gasteig und St.-Georg-Kirche mit steilem Isarhang. Ein Spaziergang durch die mit vielen Sträuchern und Bäumen bepflanzte Anlage führt vorbei am Maximilianeum, dem Sitz des Bayerischen Landtags sowie am Friedensengel, einem Münchner Wahrzeichen, und eröffnet einem immer wieder reizvolle Blicke aus dem Park auf die Silhouette der Stadt.
›› Östliches Isarufer, zwischen Ludwigsbrücke & Max-Joseph-Brücke, U-Bahn bis Max-Weber-Platz, www.schloesser.bayern.de

Westpark
72 Hektar großer Park, vom Mittleren Ring in eine West- und eine Osthälfte zerteilt. Für die Internationale Gartenausstellung 1983 angelegt, blieben zahlreiche Elemente aus den verschiedenen Ausstellungsländern bis heute erhalten, darunter der Japanische und der Chinesische Garten, ein Rosengarten oder eine Nepalesische Pagode. Außerdem zwei große Seen, schöne Wiesenhänge, Kinderspielplätze, Bolzplätze, Grillgelegenheiten, zwei Biergärten, Cafés sowie viele schöne Wander- und Radwege. Bekannt und beliebt ist der Westpark aber vor allem für sein großes kulturelles Angebot, z.B. das Freiluftkino-Event „Kino, Mond & Sterne“ an der Seebühne.
›› Westend/Untersendling, U-Bahn Westpark

›› Zurück

Schlösser, Burgen & Klöster


Kloster Andechs
Der Besuch des sehenswerten Rokoko-Klos­ters auf dem heiligen Berg, hoch über dem Ostufer des Ammersees, dient den meisten Ausflüglern nur als Vorwand für den wahren Grund: einen Besuch der Klosterschänke, in der das berühmte Andechser Bier ausgeschenkt wird; trotz des großen Andrangs immer einen Abstecher wert.
›› 82346 Andechs, Bergstr. 2, Tel. 0 81 52/376-0, www.andechs.de

Kloster Ettal
Barock-Kloster von 1330, 10 km nördlich von Garmisch-Partenkirchen. Neben einem Gymnasium mit angeschlossenem Internat gibt es hier auch eine Bibliothek, Gästehäuser, eine Brauerei und sogar eine Destillerie zur Herstellung der edlen Ettaler Klosterliköre.
›› 82488 Ettal, Kaiser-Ludwig-Platz 1, Tel. 0 88 22/740, www.kloster-ettal.de

Kloster Schäftlarn
Die Benediktinerabtei, gegründet 762, mit sehenswerter Rokoko-Klosterkirche, dient heute als Gymnasium mit Tagesinternat und als Schnapsbrennerei z.B. für den Kloster Schäftlarner Apfelbrand. Sehr beliebt bei Ausflüglern ist zudem der gegenüberliegende Biergarten am Klosterbräustüberl.
›› 82067 Kloster Schäftlarn, Tel. 0 81 78/790, www.abtei-schaeftlarn.de

Residenz München
Die Residenz München ist eine der größten Palastanlagen Europas. Sie entwickelte sich aus einer 1385 erbauten Wasserburg und war bis 1918 Wohn- und Regierungssitz der bayerischen Herrscher aus dem Hause Wittelsbach. Zu den Höhepunkten des um zehn Höfe errichteten Residenzkomplexes zählen das Antiquarium, der größte profane Renaissancesaal nördlich der Alpen, die Räume aus dem frühen 17. Jahrhundert (u.a. Reiche Kapelle, Stein- und Trierzimmer), die prunkvollen Schöpfungen des Rokoko (Ahnengalerie, Reiche Zimmer und Cuvilliés-Theater von François Cuvilliés d.Ä.) sowie die Silber- und Porzellansammlungen. In der Schatzkammer liegen all jene Kostbarkeiten, die von den Wittelsbacher Herrschern im Laufe der Jahrhunderte zusammengetragen wurden, darunter kostbare Schmuckstücke, Gefäße aus Bergkris­tall, Meisterwerke der Goldschmiedekunst und die bayerischen Kroninsignien.
›› Maxvorstadt, Odeonsplatz, U-Bahn bis Odeonsplatz, www.residenz-muenchen.de

Schloss Neuschwanstein
Etwa 100 Kilometer von München entferntes, weltberühmtes Märchenschloss des „Märchenkönigs“ Ludwig II. von Bayern, 1892 fertiggestellt, herrliche Lage, 1,3 Millionen Besucher jährlich.
›› Schlossverwaltung: 87645 Schwangau, Neuschwansteinstr. 20, Tel. 0 83 62/93 08 30
›› Anreise: A95 bis Füssen, dann B23 und B17 bis Hohenschwangau
›› www.neuschwanstein.de

Schloss Nymphenburg
Das Schloss Nymphenburg wurde 1664 in Auftrag gegeben und diente den Wittelsbachern lange Zeit als Sommerresidenz. 1675 wurde es im Stil italienischer Landhäuser fertiggestellt und später immer wieder erweitert. Die weitläufige Anlage beherbergt die Schönheitengalerie König Ludwigs I., das Geburtszimmer König Ludwigs II. und den gewaltigen Steinernen Saal mit seiner großartigen Rokokodekoration und den herrlichen Deckenfresken von Johann Baptist Zimmermann. Die Rondellbebauung von 1730 galt damals als architektonische Sensation. Der weitläufige Schloss­park mit seinem See und den kleinen Parkburgen ist heute ein beliebtes Ausflugsziel. Das gesamte Areal vereint verschiedene Baustile wie Barock oder Rokoko und zählt zu den beliebtesten Schloss­anlagen Deutschlands.
›› Schloss Nymphenburg, Tel. 17 90 80, www.schloesser.bayern.de

Schlossanlage Schleißheim
Die Schlossanlage Schleißheim zählt zu den größten und eindrucksvollsten Residenzen der Wittelsbacher in Bayern. Das Alte Schloss entstand als herzoglicher Landsitz bereits im 17. Jahrhundert. Die spätbarocken Schlossbauten Kurfürst Max Emanuels, das monumentale Neue Schloss und das Jagdschloss Lustheim umschließen einen der bedeutendsten Barockgärten Europas. Hohen kunsthistorischen Rang genießen die Ausstattung der Festsäle und Prunkappartements, die Gemälde europäischer Barockmalerei im Neuen Schloss sowie die Sammlung frühen Meißener Porzellans in Schloss Lustheim.
›› 85764 Oberschleißheim, Max-Emanuel-Platz 1, Tel. 3 15 87 20, www.schloesser-schleissheim.de

Wieskirche
Prächtige Wallfahrtskirche mit wunderschönem Kuppelfresko, erbaut 1745-54 und 1983 zum Weltkulturerbe erklärt.
›› 86989 Steingaden, Wies 12, Tel. 0 88 62/­93 29 30, www.wieskirche.de

›› Zurück

Natur


Ammersee
46,6 qkm Fläche der kleinere, aber dafür etwas idyllischere Bruder des Starnberger Sees. 35 Kilometer südwestlich von München gelegen, mit vielen Strandbädern. Besonders beliebt an Sonntagen ist die Ufer-Promenade in Herrsching oder der Biergarten mit herrlichem Blick über den See in Stegen. Ebenfalls sehenswert ist das Künstlerhaus Gasteiger mit weitläufigem Park in Utting.
›› Stegen, Herrsching, Utting, Dießen am Ammersee

Berchtesgadener Land
Eingebettet in die Berchtesgadener Alpen bietet diese Region eine Fülle von Freizeitmöglichkeiten und Deutschlands einzigen Nationalpark in den Alpen mit herrlichen Bergtouren. Über alles erhaben ist dabei das Wahrzeichen der Region, der 2 713 m hohe Watzmann.
›› Anreise: A8 Richtung Salzburg (in Österreich A1, A10) bis Abfahrt Salzburg-Süd, weiter über Berchtesgaden nach Schönau (Königssee), www.berchtesgadener-land.com

Almbachklamm
2,5 km lange, wildromantische Schlucht.
›› Wanderparkplatz Almbachklamm zwischen Marktschellenberg & Berch­tesgaden, www.berchtesgadener-land.com

Kehlsteinhaus
Berggasthaus und Touristenattraktion auf 1 834 m, bekannt aus der NS-Zeit als „Eagle’s Nest“, gigantischer Panoramablick, zu Fuß oder mit dem Bus zu erreichen.
›› 83471 Berchtesgaden, Salzbergstr. 45, www.kehlsteinhaus.de

Königssee
Im Nationalpark Berchtesgaden, umgeben von hohen Bergen (Watzmann 2 713 m), liegt der smaragdgrüne, romantische Königssee. Zahlreiche Elektroboote bringen die Scharen von Touristen täglich quer über den See zur Halbinsel St. Bartholomä und zurück. Einer der Höhepunkte der Bootsfahrt ist das beeindruckende Mehrfach-Echo, das den Gästen per Flügelhorn demonstriert wird.
›› Schönau, www.schloesser.bayern.de

St. Bartholomä
Berühmte Wallfahrtskirche vor dem imposanten Watzmannmassiv aus dem Jahre 1134. Einst Lieblingsaufenthalt der bayerischen Könige und beliebtes Motiv für Landschaftsmaler – heute Besuchermagnet für Königssee-Besucher und Schauplatz romantischer Hochzeiten.
›› Fähre von Schönau

Wimbachklamm
Bei einer Wanderung durch das Wimbachtal sollte man die 200 m lange, sehenswerte Wimbachklamm nicht verpassen.
›› 83486 Ramsau, Wimbachbrücke, www.ramsau.de

Brauneck
Kultberg der Münchner. Ideale Verhältnisse für Trendsportarten (Klettern, Gleitschirm- und Drachenfliegen), Wandergebiet, Kabinenbahn, viele bewirtschaftete Berggaststätten mit herrlichem Ausblick.
›› Lenggries, www.brauneck-bergbahn.de

Chiemsee
Wegen seiner Ausmaße von 79,9 qkm auch „Das Bayerische Meer“ genannt, mit drei Inseln: die Herreninsel, die Fraueninsel und die unbewohnte Krautinsel.
›› Prien, Seebühne im Chiemsee/Prien: Musical Shows im Juli/August, www.chiemsee.bayern-online.de

Frauenchiemsee
Kleine, sehr romantische Insel im Chiemsee mit Kloster. Tipp: schöner Weihnachtsmarkt im Winter.
›› Anfahrt: Fähre ab Prien, www.chiemsee-inseln.de

Schloss Herrenchiemsee
Weltberühmtes Schloss von König Ludwig II. auf der Herreninsel mit Garten, Brunnen und Wasserspielen sowie einem König-Ludwig-II.-Museum.
›› Anfahrt: Fähre ab Prien, www.schloesser.bayern.de

Garmisch-Partenkirchen
100 Kilometer von München entfernter, berühmter Wintersportort, der auch im Sommer einen Besuch wert ist, mit Spielcasino.
›› Garmisch-Partenkirchen, Info: 0 88 21/­1 80 700, www.gapa.de

AlpspiX
Am Fuße der Alpspitze schwebt die Aussichtsplattform AlpspiX mit ihren beiden insgesamt acht Meter über dem Abgrund hervorstehenden Stegen in Form eines X. Die außergewöhnliche Architektur macht einmalige Ausblicke zur Zugspitze, dem 1 000 Meter tiefer liegenden Höllental sowie dem schroffen Bergpanorama möglich und sorgt für spektakuläre Höhenerlebnisse.
›› 50 Meter oberhalb der Bergstation der Alpspitzbahn, (Am Kreuzeckbahnhof 12), www.zugspitze.de

Genuss-Erlebnisweg
Seit dem Sommer 2011 können große und kleine Bergfexe die Garmischer Bergwelt mit allen Sinnen genießen. Der Genuss-Erlebnisweg führt über einen gut ausgebauten Wanderweg von der Bergstation der Alpspitzbahn bis zur Bergstation der Kreuzeckbahn. 18 liebevoll ausgearbeiteten Haltestationen zum Schmecken, Riechen, Fühlen und Sehen auf knapp drei Kilometern Länge lassen „das SteinReich des Riesen von der Alpspitze“ lebendig werden, zwischendurch laden Sonnenplätze, Relaxliegen und Schaukelelemente zum Verweilen ein.
›› Ausgangspunkt: Bergstation der Alpspitzbahn, www.zugspitze.de

Partnachklamm
Atemberaubende, rund 800 m lange Schlucht mit Wasserfällen.
›› Anfahrt: Wildenauer Straße, Fußweg ab Parkplatz Skistadion, www.partnachklamm.eu, Tel. 0 88 21/31 67

Höllentalklamm
Enge Schlucht mit tosendem Wasserfall nahe Grainau, offen von Juni bis Mitte Oktober.
›› Anfahrt: Fußweg ab Obergrainauer Dorfplatz oder Hammersbach (Grainau), 6 km südwestlich von Garmisch-Partenkirchen, Gehzeit 1,5 Std, Tel. 08 821/98 18 50, www.grainau.de

Herzogstand & Walchensee
Das Naturparadies Walchensee und Umgebung ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert, zum Wandern, Bergsteigen oder Surfen. Besonderes Highlight ist der Besuch des 1 731 m hohen Herzogstandgipfels – mit der Gondel oder auch zu Fuß; noch schöner wird es, wenn man von dort aus über den Grat zwischen Herzogstand und Heimgarten wandert.
›› Walchensee, www.­walchensee.kochel.de

Kochel am See
Schöner See mit reizvollem Ufergelände und sehenswerter Bergkulisse. Schwimmbad direkt am See, berühmtes Franz Marc Museum.
›› Kochel, www.kochel.de

Franz Marc Museum
Auf 700 qm Ausstellungsfläche sind hier die Werke eines der bedeutendsten bayerischen Künstler zu bewundern.
›› 82431 Kochel am See, Franz-Marc-Park 8-10, Tel. 0 88 51/92 48 80, www.franz-marc-museum.de

Murnau am Staffelsee
In dem malerischen Örtchen vor romantischer Alpenkulisse, 70 km südlich von München, ließen sich schon weltberühmte Künstler wie Kandinsky zeitweise nieder. Sehenswert sind u.a. die katholische Pfarrkirche St. Nikolaus und das nahegelegene Freilichtmuseum Glentleiten.
›› 82418 Murnau, www.murnau.de

Pupplinger Au
Landschafts- und Naturschutzgebiet nördlich von Wolfratshausen. Besonders beliebt bei Radlern und Inline-Skatern ist der über 7 km lange, asphaltierte Weg durch eine herrliche Waldlandschaft, an dessen Enden jeweils ein schöner Biergarten zur Rast einlädt.
›› Bei Egling, Anreise: A95 Richtung Garmisch-Partenkirchen, Abfahrt Wolftratshausen, weiter bis Puppling (Richtung Egling)
›› Aujäger: 82544 Puppling, Austr. 4
›› Aumühle: 82544 Egling, Aumühle 10

Schliersee & Spitzingsee
Gemeinsam mit dem 5 km entfernten Spitzingsee ist der Schliersee zu Recht eine der beliebtesten Urlaubsregionen ganz Deutschlands. Herrliche Natur, imposante Ausblicke, z.B. von der Brecherspitze oder vom Jägerkamp. Die 2,9 km Umfang des nur 28,3 ha großen Spitzingsees sind ideal für den Sonntagsspaziergang.
›› Schliersee, www.schliersee.de

Starnberger See
25 Kilometer südlich von München liegt das berühmteste Gewässer des Fünf-Seen-Landes mit 56,36 qkm Fläche. Im Angebot: Schiffs-Rundfahrten, Badestellen und herrliche Ausblicke.
›› www.starnberger-fuenf-seen-land.de

Roseninsel
Die einzige Insel im Starnberger See ist ein beliebtes Ausflugsziel für eine Tagestour. In der kleinen, zu besichtigenden Inselvilla, dem „Casino“, empfing Ludwig II. seinerzeit Berühmtheiten wie Richard Wagner und Kaiserin Elisabeth von Österreich.
›› Feldafing, Anreise: Fähre vom Glockensteg in Feldafing, Fahrtdauer ca. fünf Minuten, www.schloesser.bayern.de

Ilkahöhe
Die 711 m hohe Ilkahöhe, westlich des Sees bei Tutzing, bietet einen der schönsten Ausblicke auf die Region.
›› Forsthaus Ilkahöhe: 82327 Tutzing, Tel. 0 81 58/82 42, www.ilkahoehe.de

Niederpöcking
Schöne Liegewiese im „Paradies”.
›› Anreise: 3 km südlich von Starnberg am Westufer

Tegernseer Tal
Nur 50 Kilometer von München entferntes Bilderbuchtal inmitten der bayerischen Alpen. Als einer der saubersten Seen Bayerns ist er ein beliebtes Urlaubs- und Wassersportziel, im Winter bekannt für sein tolles Loipennetz.
›› Tegernsee, www.tegernsee.de

Tegernsee Stadt
Die Ortschaft Tegernsee am Ostufer ist vor allem rund um das ehemalige Kloster Tegernsee beliebt. Nach dem Spaziergang am Seeufer tummelt sich am Wochenende alles im berühmten Braustüberl.
›› www.tegernsee.de

Bad Wiessee
Kur- und Urlaubsort am Westufer des Tegernsees mit 5 km langer Seepromenade, Wander- und Bergwegen sowie einem Spielcasino.
›› www.bad-wiessee.de

Wallberg
An der Südspitze des Tegernsees gelegener Berg (1 722 m), besonders beliebt bei Gleitschirmfliegern. Nach oben geht es mit der Wallbergbahn oder mit dem Auto über eine Mautstraße bis auf halbe Höhe und dann weiter zu Fuß, fantastischer Ausblick.
›› 83700 Rottach-Egern, Wallbergstr. 26, Tel. 08 022/70 53 70, www.wallbergbahn.de

Zugspitze
Mit 2 962 Metern höchster Gipfel Deutsch­lands, den Aufstieg erleichtert die historische Zahnradbahn (1930 fertiggestellt) oder eine Seilbahn.
›› Eibsee-Seilbahn: 82491 Grainau, Am Eibsee 6
›› Zahnradbahn Eibsee: 82491 Grainau, Bahnhof Eibsee, Seefeldweg 1
›› www.zugspitze.de

›› Zurück