M_Szene_A_bigeasy3_5425The Big EasyMünchens Nachtleben ist bunt und vielfältig, von Schicki-Micki bis zu verruchtem Underground-Flair ist hier so ziemlich alles zu finden. Ob man im Glockenbachviertel, in Schwabing oder in Haidhausen unterwegs ist, die Wege von einer Bar zur nächsten sind kurz und die Nächte lang. Und besonders in der Altstadt geht nach Sonnenuntergang immer mehr die Post ab. Promis und solche, die sich dafür halten, treffen sich mit Vorliebe in Münchens Barlegende Nummer eins, der Schumanns Bar. Wer dagegen echtes Szene-Feeling à la Berlin erleben will, der sollte sich auf den Weg ins Glockenbachviertel rund um den Gärtnerplatz machen. Von gemütlichen kleinen Cafés wie dem Tagträumer bis hin zu schrägen Kneipen wie dem Trachtenvogl oder dem Holy Home gibt es hier den buntesten Mix der Stadt. Noch bunter wird es durch die an vielen Bars wehenden Regenbogenflaggen, denn in diesem Viertel ist die Schwulen- und Lesbenszene zu Hause.

In Haidhausen entdeckt man dann viele Läden mit Kultcharakter, die aus der Münchner Kneipenlandschaft kaum noch wegzudenken sind. Dazu gehören etwa die drei Bars „Juleps“, „EscoBar“ und „Lisboa Bar“ im Haidhausener Bermuda­dreieck Breisacher Straße/Ecke Elsässer Straße und natürlich das kultige „Johannis Café“, welches noch am frühen Morgen auf Nachtschwärmer wartet. Natürlich haben auch Münchens bekanntestes Ausgehviertel Schwa­bing und die Maxvorstadt einiges zu bieten: Hier stößt man zum Beispiel auf den Live-Club „Schwabinger Podium“, in dem seit über dreißig Jahren fast täglich um die Wette gerockt wird. Und ob man nun die Holzbank der Traditionskneipe Alter Simpl oder den Barhocker im Martini Club bevorzugt, hier findet jeder die passende Sitzgelegenheit.
Die passende Tanzgelegenheit bietet sich dann in den angesagten Clubs der Stadt. Gerade die Sonnenstraße hat sich in den letzten Jahren zu Münchens Party-Meile Nummer eins gemausert, hier findet man über 15 verschiedenste Clubs auf nur einem Kilometer und sogar Klassiker der Münchner Szene wie das 8 Seasons und das Harry Klein hat es mittlerweile hierher verschlagen. Schicki-Mickis und jede Menge VIP’s geben sich im legendären P1 die Ehre, Fans der Eighties bevorzugen hingegen die Paradiso Tanzbar, in der man auch Burleske Shows erleben kann.