Shopping_Humanic_01
Humanic

Eine neue rote Pappnase, den nostalgischen Teddy oder eine Handtasche von Jimmy Choo – beim Einkaufsbummel in Köln stößt man auf Traditionelles ebenso wie auf Kurioses, Stylisches oder Ausgeflipptes – die Mischung macht´s! Wer mit dem Zug anreist und am Hauptbahnhof aussteigt, kann sich gleich ohne große Umwege ins Shopping-Abenteuer stürzen, denn die vielfrequentierte Fußgängerzone mit der Hohen Straße und besonders der Schildergasse beginnt quasi gleich um die Ecke.

Wie in den meisten Großstädten findet man hier zuallererst die großen Kaufhäuser und viele Mainstream-Läden wie H&M oder Media Markt und die stets gut besuchten Souvenir-Läden rund um den Dom. Modeboutiquen, Schuhläden, Parfümerien und Bücherläden – für jeden Geschmack gibt es hier das Richtige.

Etwas abseits davon bieten die gemütlichen Altstadtgassen mit einem Mix aus Wohnen, Gastronomie und Shopping die richtige Gelegenheit, um dem Einerlei der großen Ketten zu entkommen und in aller Ruhe in Antiquitätenläden, Weinhandlungen oder kleinen Modeläden zu stöbern.

Gut Geld ausgeben lässt es sich auch im gesamten Gebiet rund um die Oper und das Schauspielhaus.
Besonders in der Breiten Straße trifft man auf einen bunten Branchenmix und viele renommierte Shoppingpassagen haben sich hier niedergelassen.

Und wer exklusiv Shoppen will, findet in der Mittelstraße den wohl mondänsten Mix der Stadt mit über 70 Läden wie dem Apropos Cöln-Store oder Luxusdessous von Marlies Dekkers.
Wem diese modische Vielfalt gefällt, der braucht nur weiter geradeaus zu marschieren und schon öffnet sich mit dem Belgischen Viertel rund um die Aachener Straße ein weiteres Paradies für alle, die außergewöhnliche und kreative Shops entdecken wollen.

Hier dauert es nicht lange und die Geldscheine verschwinden in den Kassen von individuellen Modeboutiquen wie dem Blauen Montag, dem Magasin Populaire oder auch im Törtchenparadies von Madame Miammiam – mhmmm!

Auch wenn es übertrieben wäre, Bonn als Shopping-Metropole zu bezeichnen, so besitzt die Stadt doch eine der größten und weitläufigsten Fußgängerzonen Deutschlands.
Auf einer Entdeckungstour in den Straßenzügen zwischen Münster-, Markt- und Friedensplatz stößt man in den malerischen Gassen auf viele Shopping-Perlen und Straßencafés.

Die Haupteinkaufsstraßen sind die Post-, Stern- und Remigiusstraße sowie die 2007 modernisierte Friedrichstraße.
Und last but not least gibt es für passionierte Schnäppchenjäger noch einen weiteren Grund für einen Ausflug nach Bonn: Hier findet nämlich von April bis Oktober in den Rheinauen regelmäßig der größte Flohmarkt Deutschlands statt.