(Ent-)Spannende Erlebnisse in Köln-Bonn und Umgbung im Überblick

Koeln-Nationalpark-Eifel-Dahlem-Kronenburg160Nationalpark Eifel, Dahlem-Kronenburg

Ausflüge in Köln


Flora & Botanischer Garten
Mit der Zusammenlegung der Flora und des Botanischen Gartens im Jahr 1929 haben sich beide Anlagen zu einem herrlichen, 11,5 ha großen Park erweitert. Während die Flora sich der detailgetreuen Wiedergabe europäischer Gartenkunst aus der Zeit des Barocks und der Renaissance widmet, bietet der Botanische Garten eine atemberaubende Vielfalt an tropischen und subtropischen Pflanzen sowie Orchideen- und Palmenhäuser. Der Eintritt ist frei.
›› Riehl, Amsterdamer Str. 34, www.freundeskreis-flora-koeln.de

Finkens Garten
Obwohl dieser Erlebnisgarten für Kinder im Vorschulalter und Schüler konzipiert wurde, ist die Parkanlage auch für Erwachsene lohnenswert. Exotische Pflanzen­arten, die ertastet, errochen und entdeckt werden wollen, bunte Schmetterlinge sowie über 130 Vogelarten machen Finkens Garten zu einem tollen Erlebnis.
›› Rodenkirchen, Friedrich-Ebert-Str. 49, Tel. 2 85 73 64, www.stadt-koeln.de

Forstbotanischer Garten
Durch die Entstehung des Forstbotanischen Gartens wurde 1964 eine idyllische Rückzugsmöglichkeit für die Kölner geschaffen. Das beeindruckende Farbenspiel japanischer Zierkirschen, der Rhododendronblüten oder Pfingstrosen zeigt je nach Jahreszeit stets ein anderes Gesicht und lässt es ruhebedürftigen Großstädtern nie langweilig werden.
›› Rodenkirchen, Schillingsrotter Str. 100, Tel. 35 43 25, www.stadt-koeln.de

Kölntourist Personenschiffahrt
Einmal mit der MS Rheinland, Rheinperle oder Rheintreue in See stechen und den Kölner Dom und das Rheinufer vom Wasser aus bestaunen. Echte Seefahrer buchen gleich die Tageskarte für eine Fahrt bis ins Siebengebirge, vorbei an Bonn und dem sagenumwobenen Drachenfelsen.
›› Altstadt-Nord, Konrad-Adenauer-Ufer, Tel. 12 16 00, www.koelntourist.net

Lindenthaler Tierpark
2008 feierte der Park auf dem Gelände des Stadtwaldes, in dem Esel, Schafe, Ziegen und zahlreiche Vögel zu Hause sind, seinen 100. Geburtstag. Wer sich die Tiere aus der Nähe anschauen möchte, kann das sogar kostenlos tun.
›› Parkplatz an der Kitschburger Straße
›› Straßenbahnlinie 7 bis Brahmsstraße
›› Tel. 43 34 96, www.lindenthaler-tierpark.de

Odysseum
7 500 qm großer, interaktiver Abenteuer-Wissenspark für die ganze Familie. An den 200 Erlebnisstationen geht man z.B. dem Geheimnis des Lebens auf den Grund oder sieht sich das Weltall von oben an. Danach wird man winzig klein und spaziert über eine Computerplatine, um am Ende mit einem Forschungsschiff in See zu stechen.
›› Kalk, Corintostr. 1, Tel. 69 06 82 00, www.odysseum.de

Planetarium Köln
In einem Schulgebäude aus der Gründerzeit ist man den Sternen ganz nah. Durch zwei große Glaskuppeln im Turm des Gymnasiums kann man ausgiebig die leuchtenden Punkte am Himmel betrachten und über Gott und die Welt nachdenken.
›› Nippes, Blücherstr. 15-17, Tel. 71 66 14 29, www.koelner-planetarium.de

Please Touch
Ein Ort zum entdecken und ausprobieren, ohne dabei Hemmungen haben zu müssen. Auf drei Etagen können Kinder und ihre Eltern Pappröhrenlabyrinthe bezwingen, im Spiegelraum interaktiv mit Verzerrungen und Spiegelungen experimentieren oder in der Holzwerkstatt kreativ zur Tat schreiten.
›› Porz, Glashüttenstr. 20 (im Jugendzentrum Glashütte), Tel. 0 22 03/59 24 97

Rheinpark
Die im Jahr 2007 zum schönsten Park Deutschlands gekührte Anlage bietet auf 40 ha Erholung pur. Die großen Wiesenlandschaften und Spielplätze laden zu Spaß und Erholung für Alt und Jung ein. An besonders heißen Tagen kann man sich bei einem Sprung in die begehbaren Brunnen abkühlen.
›› Deutz, Rheinparkweg, www.rhein-park.de

Rheinseilbahn
Kölns einzige Seilbahn fördert die Annäherung zwischen links- und rechtsrheinischen Bürgern, zumindest im Sommer: In Höhe der Zoobrücke kann man über den Rhein gondeln. Seit einigen Jahren gibt es auch Nachtfahrten, z.B. anlässlich der Langen Nächte im benachbarten Zoo.
›› Riehl, Riehler Str. 180, Tel. 5 47 41 83, www.koelner-seilbahn.de

Stadtwald
Der weitläufige Park bietet die ideale Gelegenheit, einen ruhigen und entspannten Tag im Grünen zu verbringen. Spaziergänge entlang des Adenauer Weihers oder ein Besuch im angrenzenden Lindenthaler Tierpark sind eine willkommene Abwechslung vom städtischen Trubel. Im Park gibt es außerdem zahlreiche Sport- und Spielplätze und Pony-Reiten für Kinder.
›› Zwischen Friedrich-Schmidt- & Dürener Straße

Volksgarten
Tretbootfahren auf dem Kahnweiher, zahlreiche Restaurants, Biergärten und Kinderspielplätze machen den Volksgarten zu einem attraktiven Ort, um einfach mal abzuschalten. In der hübschen, zwischen Bäumen versteckten Orangerie mitten im Volksgarten finden Veranstaltungen wie Konzerte oder Theateraufführungen statt.
›› Neustadt-Süd, Volksgartenstraße

Wahner Heide
Um Tieren und Pflanzen im artenreichsten Heide-, Moor- und Waldgebiet in NRW genügend Raum zu lassen, gibt es speziell angelegte Wanderwege, auf denen die Wahner Heide erkundet werden kann. Der Blick auf das abwechslungsreiche Gelände mit Heide- und Moorlandschaften, Auenwäldern und Dünen lässt den Alltagsstress in weite Ferne rücken. Rund 700 gefährdete Tier- und Pflanzenarten finden hier eines ihrer letzten Rückzugsgebiete.
›› Infozentrum: Wahnheide, Flughafenstr. 33, Tel. 7 39 28 71, www.wahner-heide.com

Wildpark Dünnwalder Mauspfad
Über 200 Tiere, darunter Damhirsche, Wildschweine und Mufflons. Etwas ganz besonderes auf der kostenlosen Reise durch den Park ist die Wisent-Herde, denn diese Wildrindart ist in Deutschlands freier Natur bereits ausgestorben.
›› Dünnwald, Dünnwalder Mauspfad, Tel. 60 13 07

Zoologischer Garten Köln
Der Kölner Zoo liegt im Stadtteil Riehl und beherbergt rund 10 000 Tiere aus mehr als 700 Arten. Alte Bauten aus den Gründungsjahren und neu errichtete Häuser bilden ein charmantes Ensemble. 2010 feiert der Zoo 150. Geburtstag.
›› Rhiel, Riehler Str. 173, Tel. 0 18 05/28 01 01, www.koelnerzoo.de

›› Zurück

Ausflüge in Bonn


Botanischer Garten Bonn
Einer der ältesten Botanischen Gärten der Welt. 1650 als prachtvoller Renaissance-Garten angelegt, wurde er mit der Gründung der Universität 1818 in einen wissenschaftlichen Garten umgewandelt. Heute werden hier rund 11 000 Pflanzenarten kultiviert.
›› Bonn-Poppelsdorf, Poppelsdorfer Schloss, Meckenheimer Allee 171, Tel. 0 228/73 22 59, www.botgart.uni-bonn.de

Ennert
Rund 200 m hoch gelegenes Wald- und Erholungsgebiet mit Seen und Weihern im Bonner Bezirk Beuel. Höchster Punkt ist der Paffelsberg mit 195 m. Der Ursprung des Höhenzugs ist eine 27,5 Millionen Jahre alte Vulkanlandschaft.
›› Bonn-Beuel

Freizeitpark Rheinaue
Der herrliche Freizeitpark Rheinaue, errichtet zur Bundesgartenschau 1979, ist das Naherholungsgebiet der Bonner und der größte Park der Stadt. Mit großen Rasenflächen, Hügeln, mehreren Seen, Bootsverleih, Minigolf, Gartenrestaurants, Spielplätzen, einem japanischen Garten, Radwegen sowie regelmäßigen Festen und Groß­events lockt er an sonnigen Tagen zahlreiche Besucher an.
›› Franz-Josef-Strauß-Allee

Rheinhöhenweg
Der beliebte, 530 km lange Wanderweg ist gekennzeichnet durch ein schwarzes R auf weißem Grund. Eine schöne kleine Etappe führt in 6 Stunden vom Bonner Hauptbahnhof zum Rolandseck, mit herrlichen Ausblicken auf das Siebengebirge.
›› Länge: ca. 25 km, Start Bonner Bahnhof über Ließem bis Rolandseck

Kottenforst
Bonner Waldgebiet im Naturpark Rheinland, beliebtes Ausflugsziel für Wanderer, Radler und Inline-Skater.
›› Forsthaus Schönwaldhaus: 53343 Wachtberg-Villiprott, Dorfstraße
›› Bahnhof Kottenforst: 53340 Meckenheim, Bahnhof Kottenforst 8
Tel. 0 22 25/73 22, www.kottenforst-bahnhof.de

Waldau
Beliebt vor allem bei Kindern: Im Naturkundemuseum, dem Haus der Natur, werden Tiere und Pflanzen des umliegenden Waldes erklärt. Mit großem Kinderspielplatz und einem Wildgehege.
›› Bonn-Ippendorf, An der Waldau 50, Tel. 0 228/28 51 07, www.hausdernatur-bonn.org

Weg der Demokratie
Rundgang durch das Bonner Regierungsviertel: An 18 Stationen können Interessierte historische Plätze der Bonner Hauptstadtzeit besichtigen wie den Langen Eugen oder den ehemaligen Plenarsaal.
›› Start: Haus der Geschichte der BRD, Bonn-Zentrum, Willy-Brandt-Allee 14, Tel. 0 228/91 65-0, www.wegderdemokratie.de

›› Zurück

Ausflüge ins Umland Köln-Bonn


Affen- & Vogelpark Eckenhagen
Auch wenn es der Name nicht vermuten lässt – neben pink leuchtenden Flamingos, Hottentottenenten und verschiedenen Affenarten sind hier auch zahlreiche andere Geschöpfe des Tierreichs vertreten. Erdmännchen, Wasserschildkröten oder Nasenbären gehören ebenfalls zum tierischen Eckenhagener Team.
›› 51580 Reichshof Eckenhagen, Am Bromberg, Tel. 0 22 65/87 86, www.affen-und-vogelpark.de

Aquazoo-Löbbecke
Einzigartige Kombination aus Zoo und Naturkundemuseum, wo in 25 Themenbereichen zahlreiche Tiere und Exponate gezeigt werden. Zu den Attraktionen gehören Fossilien, eine Tropenhalle, ein großes Riffaquarium und ein Haibecken.
›› 40200 Düsseldorf, Kaiserswerther Str. 380 (im Nordpark), www.duesseldorf.de/aquazoo

Bilderbuchmuseum
Mit seiner Sammlung historischer und moderner Bilderbücher – darunter auch das Janosch-Zentrum – sowie Lithosteinen und Holzdruckstücken ist dieses Museum einzigartig in Europa. Ausgestellt werden die kleinen Schätze seit 1982 in der malerischen Burg Wissem. Mit dem angeschlossenen Park, einem Wildgehege und einem Abenteuerspielplatz ist das Bilderbuchmuseum ein richtiges Schmuckstück auf der Liste der Freizeitziele.
›› 53840 Troisdorf, Burg­allee 1, Tel. 0 22 41/88 41-421, -427, www.bilderbuchmuseum.de

Bubenheimerspieleland
Die Anlage um die Wasserburg aus dem 13. Jahrhundert wurde zu einem spannenden Abenteuerspielplatz umgebaut. Wer sich in den höchsten Turm der Bubenheimer Burg wagt, startet mit einer tollen Rutschpartie ins Vergnügen. Zu entdecken gibt es neben der Schlossanlage auch eine Wellenrutsche, Luftkissen, ein Maislabyrinth und Go-Karts.
›› 52388 Nörvenich, Burg-Bubenheim, Tel. 0 24 21/711 94, www.­bubenheimer-spieleland.de

Burg Olbrück
Nach einem romantischen Spaziergang um die Ruinen der mittelalterlichen Burg genießt man vom Plateau des Bergfrieds einen weiten Blick über die Vulkaneifel.
›› 56651 Niederdürenbach-Hain, Burgstraße, Tel. 0 26 36/97 40-0, www.olbrueck.de

Burg Satzvey
Besterhaltene mittelalterliche Wasserburg im Rheinland. Über das Jahr verteilt finden diverse Veranstaltungen wie Ritterspiele, Hexenfest oder Burgweihnacht statt, die das Mittelalter lebendig werden lassen.
›› 3894 Mechernich-Satzvey, An der Burg 3, Tel. 0 22 56/ 958 30, www.burgsatzvey.de

Deutscher Märchenwald
Es war einmal... ein gewisser Herr Wilhelm Scheider, der gründete 1931 in Altenberg einen Märchenwald mit vielen bekannten Märchenfiguren, der sich auch heute noch großer Beliebtheit erfreut.
›› 51519 Odenthal, Märchenwaldweg 15, Tel. 0 21 74/404 54, www.deutscher-maerchenwald.de

Freilichtmuseum Kommern
Inmitten von Äckern, Gärten und Obstbäumen erlebt man in den 65 historischen Fachwerkhäusern, wie sich das Leben Ende des 15. Jahrhunderts abgespielt hat. Darsteller lassen die Geschichte des kleinen Dörfchens lebendig werden und beim Genuss von frischem, selbst im Holzofen gebackenem Brot fühlt man sich in die Vergangenheit zurückversetzt.
›› 53894 Mechernich-Kommern, Eickser Str., Tel. 0 24 43/998 00, www.kommern.lvr.de

Freilichtmuseum Lindlar & Schloss Heiligenhoven
Im Freilichtmuseum für Ökologie und bäuerlich-handwerkliche Kultur werden die Äcker nicht mit Maschinen und Traktoren bestellt, sondern auf traditionelle Art mit Pflug und Pferd. Alle Bereiche des landwirtschaftlichen Lebens werden hier anschaulich und zum Greifen nah präsentiert. Nur wenige hundert Meter entfernt liegt das Wasserschloss Heiligenhoven, das sich mit seiner romantischen Parkanlage hervorrangend für einen gemütlichen Spaziergang eignet.
›› 51789 Lindlar, Tel. 0 22 66/901 00, www.freilichtmuseum-lindlar.lvr.de

Japanischer Garten
Die 1912 als private Rückzugsmöglichkeit des Generaldirektors der Farbenfabrik Friedrich Bayer und passionierten Japan-Fans Carl Duisberg angelegte Gartenanlage ist seit den 50er Jahren auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Die kunstvoll gearbeiteten Skulpturen, die schönen Bachläufe und Wasserfälle sowie die stilvollen Brücken- und Torelemente aus der japanischen Gartenkultur machen die Anlage zu einem der schönsten Parks Deutschlands.
›› 51373 Leverkusen, Kaiser-Wilhelm-Allee

Märchenland
Ein märchenhaftes Ausflugsziel! Gezeigt werden 13 berühmte Märchen der Gebrüder Grimm mit beweglichen und sprechenden Figuren.
›› 53498 Bad Breisig, Am Kesselberg 1, Tel. 0 26 33/85 34, www.maerchenwald-bad-breisig.de

Nationalpark Eifel
Mit über 4 500 verschiedenen Tier- und Pflanzenarten sowie einer atemberaubenden Landschaft zeigt der Nationalpark die mannigfaltigen Facetten der Natur. Spezielle Touren und Führungen durch Wälder, Gewässer, Felsen und Moore sowie die abwechslungsreichen Themen-Touren oder der 4-tägige Wildnis-Trail ermöglichen einen detaillierten Einblick in die Lebensräume von Tieren und Pflanzen.
›› 76 km südwestlich von/south-west of Köln
›› Nationalparkforstamt Eifel, 53937 Schleiden-Gemünd, Urftseestr. 34, Tel. 0 24 44/95 10-0, www.nationalpark-eifel.de

Natur- und Tierpark Brüggen
130 exotische und heimische Tiere aus fünf Kontinenten tummeln sich in der Parkanlage. Die fantasievollen Spielplätze wie das „versunkene Schiff“ oder das „abgestürzte Flugzeug“ machen den Park zum perfekten Ausflugsziel für Familien.
›› 41379 Brüggen, Brachter Str. 98, Tel. 0 21 63/54 47, www.natur-und-tierpark-brueggen.de

Naturpark Bergisches Land & Aggertalsperre
Der 2 100 qkm große Naturpark bietet nicht nur eine einmalige Landschaft, sondern auch zahlreiche Freizeitmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten. So findet man hier die älteste und zweitlängste Hängebahn der Welt, historische Schlösser, Freilichtmuseen und Fachwerkdörfer. Besonders sehenswert ist die Aggertalsperre, die 1929 zur Energiegewinnung errichtet wurde und heute die Region zu einem echten Freizeitparadies macht.
›› 39 km östlich von Köln
›› Kontakt: Zweckverband Naturpark Bergisches Land, 51643 Gummersbach, Moltkestr. 34, Tel. 0 22 61/ 88 69 09, www.naturparkbergischesland.de
›› Aggertalsperre: 51645 Gummersbach, Sonnenstr. 40, Tel. 0 22 61/3 60, www.­aggerverband.de

Naturpark Rheinland
Zwischen Rhein und Eifel liegt diese 1 045 qkm große Parkanlage, die herrliche Wälder, Seen, Gärten und idyllische Dörfer umfasst. Auf den Spuren der Römer entdeckt man alte Wasserleitungen oder Ruinen eines alten Gutshofes aus den Zeiten der römischen Besiedlung. Auch ein breit gefächertes Angebot an Wassersport, Skate-Parks und Grillhütten macht diesen Naturpark so attraktiv.
›› Kontakt: Zweckverband Naturpark Rheinland, 50126 Bergheim, Willy-Brandt-Platz 1, Tel. 0 22 71/83 42-10, -11, -12, www.­naturpark-rheinland.de

Naturpark Siebengebirge
Vor den Toren Bonns beginnt die sagenumwobene Gebirgslandschaft, die sich den Rhein entlang bis hinunter nach Bad Honnef erstreckt. Eine ausgiebige Wandertour durch den ersten Naturpark Nord­rhein-Westfalens ist aber noch lange nicht die einzige verlockende Aussicht. Das beeindruckende Schloss Drachenburg, die mystischen Ruinen des Klosters Heisterbach oder die Nibelungenhalle entführen ihre Besucher in eine Welt voller Märchen und Abenteuer.
›› 45 km südöstlich von Köln
›› 53639 Königswinter, Königswinterer Str. 409, Tel. 0 22 23/90 94 94, www.naturpark-siebengebirge.de

Phantasialand
Ein ganzes Meer von Achterbahnen, Karussels und Entertainment-Shows erwartet die Besucher des größten und bekanntesten Freizeitparks der Region. Aufgeteilt sind die Attraktionen in verschiedene Themenbereiche wie China Town, Deep in Africa oder Mystery. In der wilden Black Mamba-Achterbahn, der Stonewash Creek Wildwasserbahn oder bei der beeindruckenden China Artistik Show werden Träume Wirklichkeit.
›› 50321 Brühl, Berggeiststr. 31-41, Tel. 0 18 05/36 62 00, www.phantasialand.de

Pumpkin Island
Bei schönem Wetter ist hier genau der richtige Ort, um Kids und Erwachsene glücklich zu machen. Während die Kleinen sich auf dem Trampolin verausgaben, Kürbisse schnitzen oder im Bauerndorf spielen, können sich die Eltern in der Beach Bar bei Cocktails und loungiger Musik entspannen.
›› 41542 Dormagen, Kohnacker 200, Tel. 0 21 33/88 59 38, www.pumpkin-island.de

Reptilien Zoo Drachenfels
Direkt am Drachenfels gibt es bereits seit 1958 einen passenden Zoo, den Reptilienzoo. Hier werden in über 40 Terrarien rund 100 lebende Reptilien gehalten. Darunter auch die beiden Pracht-Alligatoren „Heinrich und Alice von der Nibelungenhalle“.
›› 53639 Königswinter, Drachenfelsstr. 107, Tel. 0 22 23/2 41 50, www.nibelungenhalle.de

Schloss Augustenburg und Jagdschloss Falkenlust
Diese beiden Schlösser sind wahre Prachtexemplare des Rokoko und gehören gemeinsam mit dem Schlosspark Brühl seit 1984 zum Weltkulturerbe. Die Tore der Schlösser öffnen sich von Dienstag bis Sonntag und gewähren Einblick in das extravagante und pompöse Interieur aus vergangenen Tagen. Die weitläufige Parkanlage, nach dem Vorbild französischer Gartenkultur angelegt, ist ebenfalls ein absolut sehenswertes Highlight.
›› 50321 Brühl, Schlossstr. 6, Tel. 0 22 32/440 00, www.schlossbruehl.de

Schloss Drachenburg
Wie ein verwunschenes Märchenschloss erhebt sich die Drachenburg über den Gipfeln des Siebengebirges. Den Nordturm besteigt man über eine imposante Wendeltreppe und wer sein Ziel erreicht, wird mit einem fantastischen Ausblick über den Rhein belohnt. Von Königswinter fährt eine Zahnradbahn auf den Drachenfels, die auf Anfrage auch am Schloss hält.
›› 53639 Königswinter, Drachenfelsstr. 118, Tel. 0 22 23/90 19 70, www.schloss-drachenburg.de

Schloss Schaumburg
Die Geschichte der imposanten Schlossmauern im Stil eines englischen Herrenhauses geht zurück bis in das Jahr 915. Wer das Innere des Schlosses betritt, wird von filigranen Wanddekorationen, Gemälden und historischen Möbeln verzaubert, die den Geist vergangener Tage wieder aufleben lassen.
›› 65558 Balduinstein, www.schloss-schaumburg.de

SeaLife
Auf über 2 000 qm erlebt man verborgene Schätze einer faszinierenden Unterwasserwelt. Beim Durchschreiten des in Deutschland einzigartigen 360-Grad-Glastunnels ziehen Schildkröten, Haie und Rochen vorüber. Neu in Königswinter ist das Königreich der Meerjungfrau. Bei dieser interaktiven Ausstellung erlebt man Seepferdchen, Kugelfische oder Fadenmakrelen aus nächs­ter Nähe.
›› 53639 Königswinter, Rheinallee 8, Tickets: 0 18 05/66 69 01 01, www.sealife.de

Vulkanpark
Auf den Spuren der Vulkane die Vulkaneifel erkunden: 23 vulkanologische und kulturhistorische Projekte, verteilt im Landkreis Mayen-Koblenz, bilden den spannenden Park, darunter z.B. das Römerbergwerk Meurin, der Geysir Andernach oder der Lava-Dome.
›› Infozentrum: 56637 Plaidt, Rauschermühle 6, Tel. 0 26 32/98 75-0, vulkanpark.com

Wild- und Freizeitpark Klotten/Cochem
Hier schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe. Zuerst geht es in den Wildpark, um Waschbären, Emus, Hängebauchschweine oder Papageien zu bestaunen. Der anschließende Besuch im Freizeitpark bietet mit Riesenrutsche, Wasserbob, Hüpfkissen und Achterbahn eine riesen Portion Spaß für Groß und Klein.
›› 56818 Klotten, Tel. 0 26 71/60 54 40, www.klotti.de

Wildpark Leverkusen Reuschenberg
Wer dem Wildpark in Leverkusen einen Besuch abstattet, trifft auf Wildkatzen, Fischotter, Schildkröten, Störche oder Muff­lons. Und wem das Zuschauen allein zu langweilig ist, der hat seit 2009 die Gelegenheit, die Tiere als Tierpfleger einen Tag lang selbst zu versorgen. Um einen der begehrten Plätze zu ergattern, sollte man sich ca. 4 Wochen vor dem Besuch anmelden.
›› 51373 Leverkusen, Am Reuschenberger Busch 6, Tel. 0 214/681 34, www.wildpark-lev.de

Zollfeste Zons
Die historische Stadtmauer, die Burganlage und die Mühle der Zollfeste sind bis heute gut erhalten geblieben und vermitteln ein wahrhaft mittelalterliches Flair. Die Freilichtbühne im Süden der Anlage ist Schauplatz jährlich wechselnder Theaterstücke aus dem Märchenland. Im Sommer 2010 steht das Rumpelstilzchen auf dem Programm.
›› 41541 Dormagen, www.neusser-marktplatz.de

›› Zurück

Badeseen rund um Köln & Bonn


Badestrand Eschauel
Badeparadies für Schwimmer, Segler und Taucher am Untersee der Rurtalsperre zwischen den beiden Eifelgemeinden Nideggen und Simmerath mit Liegewiese und Imbiss.
›› 52385 Nideggen, Eschaueler Weg, Tel. 0 24 27/8 09 37

Bleibtreusee
Beliebter See im Naturpark Rheinland, der mit seinem kleinen Sandstrand und der gro­ßen Liegewiese jeden Sommer zahlreiche Besucher aus dem Kölner Raum anlockt. Seit 2008 können sich Abenteuerlustige in der Wasserskianlage auf die Bretter schwingen und über den See schießen. Neben der klassischen Variante ist hier auch Wakeboarding im Programm. So macht der Sommer Spaß!
›› 50321 Brühl, Luxemburger Straße
›› Wasserski Bleibtreusee: 50354 Hürth, Bleibtreuseeweg 1, www.wasserski-bleibtreusee.de

Dürener Badesee
35 ha großer Baggersee, 56 km von Köln entfernt mit großem weißen Sandstrand, zahlreichen Sportmöglichkeiten und einem Wasserspielpark für Kinder. Zusätzlich stehen regelmäßig Partys und Konzerte wie Rock am See auf dem Programm. Nicht umsonst trägt der See den Spitznamen Dürener Adria.
›› 52349 Düren, Am Badesee, Tel. 0 24 21/6 39 11, www.duerener-badesee.de

Escher See
Die ausgezeichnete Wasserqualität macht diesen ca. 40 ha großen See im Kölner Norden zu einem echten Publikumsmagneten. Mit dem 2007 eröffneten „Sundown Beach“ zog karibisches Flair ein und hält die Gäste seither mit großem Sandstrand, Gastronomie, Musik und guter Atmosphäre bei Laune.
›› Esch/Auweiler, Am Baggerfeld 4, Tel. 0 177/2 44 61 82 (Sundown-Beach), www.sundownbeach.de

Heider Bergsee
Dieser See ist ein Relikt aus den alten Tagen der Braunkohleförderung. Die Restlöcher füllten sich schnell mit Grundwasser und ließen so auf natürliche Weise viele Seen entstehen, darunter auch der Heider Bergsee. Neben einem Strandbad gibt es hier auch ein Restaurant und einen Campingplatz.
›› 50321 Brühl, Tel. 0 22 32/2 70 40 (Campingplatz), www.heiderbergsee.de

Liblarer See
Als einer der saubersten Seen in der Region ist der Liblarer See in den Sommermonaten immer gut besucht. Am gepflegten Sandstrand nimmt man erst ein ausgiebiges Sonnenbad, um anschließend ins kühle Nass zu springen. Eine Badeinsel und ein Restaurant machen den Tag am See zu einem gelungenen Erlebnis.
›› 50374 Erftstadt, Tel. 0 22 35/38 99, Campingplatz Liblarer See, www.camping-liblar.de

Naherholungsgebiet Fühlinger See
Das Gebiet besteht aus einer Vielzahl von Seen, die miteinander verbunden sind. Jeder See hat seine eigene Art der Freizeitgestaltung zu bieten. Einer wird von den Besuchern des Naturstrandbads und Sporttauchern genutzt, ein anderer ist nur für Surfer geöffnet und drei der Seen sind für Badespaß und Bootsfahrten da. Da kommt garantiert keine Langeweile auf.
›› Fühlingen, Stallagsbergweg, Tel. 2 79 18 50, www.koeln-fuehlinger-see.de

Naturfreibad Vingst
Der Baggersee mit einladendem Sandstrand ist durch seinen Nichtschwimmerbereich, die schwimmenden Inseln, den Kinderspielplatz, Grillplätze und Beach-Volleyballplatz der ideale Ort für Groß und Klein, um einen sonnigen Sommertag zu genießen.
›› Vingst, Vingster Ring, Tel. 2 21 98 60, www.koelnbaeder.de

Otto-Maigler-See
Im beliebten Strandbad ist immer etwas los. Kinderanimation, Beachpartys oder Wassersport stehen hier auf der Tagesordnung. Der Beachclub sorgt mit Sandstrand, Cocktails und kleinen Snacks für Urlaubsfeeling mitten im Rheinland.
›› 50354 Hürth, Tel. 0 22 33/3 52 48, www.otto-maigler-see.de

Rotter See
Zwei kleine Strände, ein Wasserspielplatz und sehr gute Wasserqualität sind das Merkmal des kleinen, zwischen Köln und Bonn gelegenen Sees.
›› 53844 Troisdorf, Uckendorfer Straße, www.rottersee.de

Straberg-Nievenheimer See
Mit seinen flachen Ufern ist der Baggersee ideal für Familien mit Kindern, aber auch sonst ist der See eine sehr beliebte Adresse für alle Sonnenanbeter und begeisterten Schwimmer.
›› 41542 Dormagen, Am Straberger See, Tel. 0 21 82/17 05 70

Zieselsmaarsee
Der See und das umliegende Gebiet werden ausschließlich von Anhängern der Freikörperkultur besucht. Neben Spielplätzen, Sportanlagen und Grillplätzen gibt es auch einen Kiosk, Duschen und sogar eine Sauna.
›› 50169 Kerpen, FamilienSportBund Erftland-Ville e.V., Tel. 0 22 37/97 24 00, www.fsb-erftland.de

Kronenburger See
27 ha großer Stausee mit vielen Freizeitmöglichkeiten. Besonders das Südufer ist mit seinem Strandbad inklusive großer Liegewiese, Bootsverleih, Minigolfanlage, Kiosk und Spielplatz ein beliebtes Ausflugsziel für Familien mit Kindern. Entfernung von Bonn rund 90 km.
›› 54589 Stadtkyll, Tel. 0 65 97/28 78, www.eifel.de

Freilinger See
Rund 80 km südlich von Bonn, eingebettet in eine Wald- und Wiesenlandschaft, liegt der Freilinger See mit seinen großen Liegewiesen und seinem ebenso großen Angebot an Freizeitmöglichkeiten. Hier kommen Windsurfer, Taucher, Badegäste, Ruder- und Paddelbootliebhaber sowie Angler gleichermaßen auf ihre Kosten.
›› 53945 Blankenheim Freilingen, Tel. 0 24 49/87 222, www.eifel.de

Laacher See
Nur knappe 60 km südlich von Bonn liegt der größte natürliche See der deutschen Mittelgebirge und der größte Vulkansee der Vulkan-Eifel. Vom Campingplatz an der Nordseite dürfen von April bis Oktober Surfer, Segel-, Ruder- und Tretboote starten und Badegäste ins kühle Nass springen.
›› Camping Laacher See: 56653 Wassenach (Maria Laach), Am Laacher See/Vulkaneifel, Tel. 0 26 36/24 85, www.camping-laacher-see.de

›› Zurück