IMG_1518
Karneval

Umsatzstärkster Werbe- und Modestandort, Karnevalshochburg, Kulturstadt, Gartenstadt: Vom prachtvollen Einkaufsboulevard Königsallee bis zur als längste Theke der Welt bekannten Altstadt hat Düsseldorf viele Gesichter und darauf sind die Bewohner auch stolz.
Pünktlich am 11.11. um 11.11 Uhr erwacht der Erzschelm Hoppeditz und mit ihm die fünfte Jahreszeit zum Leben. Highlight ist der Rosenmontagszug mit den geschmückten Karnevalswägen, von denen die Narren unter fröhlichem Helau die Kamelle (Süßigkeiten) in die Menge werfen.
Durch seine alljährliche Fernsehübertragung hat er bundesweite Bekanntheit erlangt.

Die Verbundenheit mit ihrer Stadt zeigen die Düsseldorfer nicht nur in der Karnevalszeit, sondern auch bei traditionellen Festen wie der Größten Kirmes am Rhein oder Brauchtümern wie dem Radschlägerturnier, bei dem sich hunderte Kinder alljährlich im Sommer miteinander messen.

Das Straßenfest geht auf das Jahr 1288 zurück, als Düsseldorf das Stadtrecht erhielt und die Kinder „Freudendreher“ geschlagen haben sollen.
Diese Zuneigung zur Heimatstadt, die die Bewohner auch liebevoll als „Rheinmetropole “ bezeichnen, ist bis heute allgegenwärtig.