Capitol_Aussenansicht
Capitol

In einer so vielschichtigen Stadt wie Düsseldorf, die sowohl von kosmopolitischem Weltstadtflair als auch dörflichem Charme geprägt ist und in der das närrische Brauchtum genauso zuhause ist wie die Avantgarde, gedeiht auch eine Kulturlandschaft, die es problemlos mit Deutschlands großen Metropolen wie München oder Berlin aufnehmen kann: Wo früher große Meister und Dichter wie Heinrich Heine und Robert Schumann ihr Werk schufen und bildende Künstler die berühmte „Düsseldorfer Schule“ prägten, hat man heute die Qual der Wahl zwischen einer abwechslungsreichen Theaterlandschaft und Musikszene, international renommierten Museumshäusern und Galerien.

Vor allem im Herbst, wenn die Theater nach der Sommerpause wieder ihre Tore öffnen und glanzvolle Premieren feiern, ist in der ganzen Stadt das Flair der Kunstmetropole zu spüren: wenn etwa im Foyer der renommierten Deutschen Oper am Rhein das letzte Klingelzeichen ertönt und die Zuschauer auf ihre Plätze strömen oder wenn die ersten Vernissagen der Saison in die Galerien locken und einem schicken Publikum nicht nur inspirativen Kunstgenuß, sondern auch Häppchen und Prosecco bieten.


Auf die Symbiose von Kunst und Kulinarik hat man sich auch in der Theaterkantine spezialisiert, wo der Theaterbesuch mit einem Sektempfang beginnt und mit einem leckeren Menü endet. Aber auch ein Besuch im Marionettentheater, das besonders sehenswerte Inszenierung hauptsächlich für Erwachsene bietet sowie die Aufführungen des Schauspielhauses sollten auf Ihrem persönlichen Spielplan nicht fehlen. Einen Überblick über die künstlerische Vielfalt erhalten Sie auf den nächsten Seiten. Und eines steht fest: Düsseldorf, die rheinische Muse, wird auch Sie verzaubern!


Kinder & Jugend Kabarett Oper, Konzert & Tanz
Theater Musical Kulturzentren


Theater

Forum Freies Theater
Mit dem FFT (Forum Freies Theater) wurde 1999 eine Präsentationsplattform für die freie Theaterszene geschaffen, auf der junge Regisseure, Schauspieler und andere Künstler ein interessantes Bühnenprogramm bieten. In zwei Spielstätten bewegt man sich abseits der gängigen Stadttheater-Spielpläne und zeigt in experimentellen Inszenierungen ein breites Spektrum künstlerischer Ausdrucksformen.
›› Juta: Stadtmitte, Kasernenstr. 6
›› Kammerspiele: Friedrichstadt, Jahnstr. 3
›› Tel. 87 67 87-0, www.forum-freies-theater.de

Komödie
Für unbeschwerte Theater-Abende sorgen die Stars der Düsseldorfer Komödie (darunter auch viele bekannte Gesichter des deutschen Fernsehens wie Hardy Krüger jr. oder Ralf Bauer) bereits seit über 35 Jahren. Mit Stücken, die ebenso Lachmuskeltraining wie geistige Erfrischung garantieren, wird ein breites Publikum angesprochen.
›› Stadtmitte, Steinstr. 23, Tel. 32 51 51 & 13 37 07, www.komoedie-duesseldorf.com

Schauspielhaus
1904 eröffnetes Sprechtheater, aufgeteilt in Großes und Kleines Haus. Unter der Intendanz von Gustaf Gründgens (1947-1955) stieg es zu einer der wichtigsten deutschsprachigen Bühnen auf. Der prägnante Neubau, in dem das Schauspielhaus heute untergebracht ist, wurde 1970 eröffnet und gerade vollständig asbestsaniert. Pünktlich zur Spielzeit 2011/12 kann man hier wieder Vorstellungen sehen. Die neue Intendanz des Hauses wird dann der Schwede Staffan Valdemar Holm übernehmen.
›› Stadtmitte, Gustaf-Gründgens-Platz 1, Kartenkasse Tel. 36 99 11, www.duesseldorfer-schauspielhaus.de

Theater an der Kö
Klassische Boulevardbühne, die von dem bekannten Fernsehschauspieler René Heinersdorff gegründet wurde. Hier hat man sich auf die leichte Unterhaltung, jedoch nicht ohne künstlerischen Anspruch, spezialisiert – was die oft prominenten Künstler auf der Bühne auch perfekt umsetzen: Die ca. 300 Vorstellungen jährlich sind meistens restlos ausverkauft und über die Grenzen Düsseldorfs hinaus beliebt.
›› Stadtmitte, Schadwo Arkaden, Tel. 32 23 33, www.theateranderkoe.de

Theater an der Luegallee
Schon seit 1980 spielen sich die Akteure hier in die Herzen der Zuschauer. Lustiges, aber auch Ernstes, Nachdenkliches und Musikalisches steht auf dem Programm des Zimmertheaters, das einen unmittelbaren Kontakt zum Bühnengeschehen ermöglicht. Eine kleine Bar lädt zudem zu Erfrischungen vor oder nach den Vorstellungen ein.
›› Oberkassel, Luegallee 4, Tel. 57 22 22, www.theateranderluegallee.de

Theater Flin
Seit über 10 Jahren steht die Kleinkunstbühne mit gerade mal 75 Sitzplätzen für herzerfrischende Unterhaltung auf hohem künstlerischen Niveau. Ohne auf ein bestimmtes Genre festgelegt zu sein, gibt man hier Theater, Comedy, Kabarett und Kindertheater zum Besten, zusätzlich gibt es Gastspiele bekannter Größen der Comedyszene.
›› Flingern-Nord, Ackerstr. 144, Tel. 6 79 88 71, www.theaterflin.de

Theater Kantine
Ein Besuch im Theater Kantine ist schon etwas ganz Besonderes. Wo sonst wird man schließlich mit einem Sektempfang begrüßt und nimmt nach der Vorstellung an einer Tafel Platz, um sich ein leckeres Essen schmecken zu lassen? Und auch das kleine Ensemble, das gerade mal 5 Stücke zu seinem Repertoire zählt, begeistert Abend für Abend mit Witz und viel Charme seine Zuschauer und sorgt dafür, dass das Theater meist bis auf den letzten Platz ausverkauft ist.
›› Mörsenbroich, Lenaustr. 29, ab Dezember 2011: Lierenfeld, Ronsdorfer Str. 74, Tel. 5 14 52 00, www.theaterkantine.de

Theater Kontra-Punkt
Gemeinsam mit Musikern, Schauspielern, Tänzern und Sängern werden Musiktheaterprojekte realisiert, die für Erwachsene Kinder und Jugendliche interessant sind und ein breites Spektrum an künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten zeigen. Außerdem bietet man hier regelmäßig Veranstaltungen, die jungen Menschen den Zugang zur klassischen und zeitgenössischen Orchestermusik vermitteln.
›› Gerresheim, Heyestr. 116, Tel. 9 29 35 78, www.kontra-punkt.de

›› Zurück

Kinder- & Jugendtheater

Düsseldorfer Marionettentheater
Kinder und Erwachsene lieben die poetischen Inszenierungen des „hölzernen“ Ensembles, das nicht nur in Märchen und Fabeln der verschiedensten Autoren brilliert, sondern auch klassische Werke der Musikliteratur zu seinem Repertoire zählt wie zum Beispiel Die Zauberflöte von W.A. Mozart.
›› Carlstadt, Bilker Str. 7, Tel. 32 84 32, www.marionettentheater-duesseldorf.de

Junges Schauspielhaus
Eine ehemalige Torpedo-Fabrik-Halle beherbergt heute das zum Düsseldorfer Schauspielhaus gehörende Ensemble. Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene, sind herzlich eingeladen, das vielfältige Repertoire der talentierten kleinen Truppe kennenzulernen und in Aufführungen vom Märchen bis zum politischen Gegenwartsstück ihre Ängste, Sehnsüchte und Träume zu teilen.
›› Mörsenbroich, Münsterstr. 446, Tel. 8 52 37 10, www.duesseldorfer-schauspielhaus.de

Puppentheater an der Helmholtzstraße
Kinder ab 2 Jahren können hier erste Erfahrungen mit der Welt des Theaters machen. Spielerische Inszenierungen mit selbstgestalteten Puppen machen auch den Jüngsten Spaß, genauso wie allen junggebliebenen Erwachsenen. Ob nun Kasper, der kleine Drachen oder die Sieben Geißlein auf der Bühne agieren – sie alle schaffen es, auf die Gesichter der Zuschauer ein Lächeln zu zaubern und sie für ein paar Stunden aus dem Alltag zu entführen.
›› Friedrichstadt, Helmholtzstr. 38, Tel. 37 24 01, www.puppentheater.de

›› Zurück

Kabarett & Varieté

Haus der Freude
Dieses Haus macht seinem Namen alle Ehre, denn viel Freude an der formidablen Unterhaltung ist hier garantiert! Der bekannte Kabarettstar Manes Meckenstock steht in vielen Vorstellungen noch selbst auf der Bühne, ebenso erlebt man bekannte Nachwuchs-Stars in Kleinkunst, Kabarett und Comedy vom Feinsten. In den neuen Räumlichkeiten des ehemaligen Volksgarten-Res­taurants, mit rheinischer Küche und großem Biergarten, jetzt noch origineller.
›› Bilk, Auf´m Hennekamp 10, Tel. 63 55 98 80, www.himmelundaehd.de

Kom(m)ödchen
1947 von Kay und Lore Lorentz gegründete Kabarettbühne, an der Größen wie Volker Pispers, Matthias Deutschmann und Harald Schmidt ihre Karrieren begründeten, bis heute mit ständigem Ensemble.
›› Altstadt, Kay-und-Lore-Lorentz-Platz, Karten unter Tel. 32 94 43, www.kommoedchen.de

Roncalli´s Apollo Varieté
Das zu den schönsten Varietés Europas zählende Theater hält allabendlich, was das Äußere verspricht und entfacht ein Feuerwerk an erstklassigem Entertainment. So wird man nicht nur von Trauminszenierungen, klassischen Varieté-Nummern oder Clowns aufs Beste unterhalten, auch die Geschmacksnerven werden mit köstlichen Häppchen oder einem mehrgängigen Menü verwöhnt.
›› Unterbilk, Apollo-Platz 1, Tel. 8 28 90 90, www.apollo-variete.de

Theateratelier Takelgarn
Hier wird ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm „gestrickt“, das von der Märchenstunde über Comedy und Kabarett bis zu Zauber- und Travestieshows reicht. Durch die intime Atmosphäre des kleinen Theatersaals werden die Zuschauer unmittelbar ins Geschehen auf der Bühne einbezogen.
›› Friedrichstadt, Philipp-Reis-Str. 10, Tel. 31 29 93, www.takelgarn.de

›› Zurück

Musical/Show

Capitol
In Düsseldorfs größtem Theater (2 Säle mit 1 000 und 400 Sitzen) ist das ganz große Entertainment zu Hause. Musicals, Konzerte, Tanzaufführungen und andere Theatergastspiele bestimmen den Spielplan. Musicals wie Miami Nights oder Das Mädchen Rosemarie feierten hier ihre Weltpremiere und eingängige Songs aus Hits wie Cats, Grease oder Elisabeth erwärmten die Herzen der Zuschauer.
›› Flingern-Süd, Erkrather Str. 30, Tel. 7 34 41 50, www.capitol-theater.de

›› Zurück

Oper, Konzert & Tanz

Deutsche Oper am Rhein
Seit 1956 besteht zwischen dem Opernhaus in Düsseldorf und dem Theater Duis­burg eine Theatergemeinschaft unter dem Namen Deutsche Oper am Rhein. Das 2007 sanierte Düsseldorfer Opernhaus befindet sich in exponierter Lage zwischen Hofgarten und Königsallee und ist mit allen technischen Finessen ausgestattet, die einen modernen Opernbetrieb zum Spielplatz von Kreativität und Darstellungsmöglichkeiten machen.
›› Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf, Stadtmitte, Heinrich-Heine-Allee 16a, Tel. 8 90 80
›› Theater Duisburg, Neckarstr. 1, Tel. 0 203/30 09-0
›› www.rheinoper.de

Robert-Schumann-Saal
Multifunktionaler Konzertsaal auf dem Areal des „museum kunst palast“. Schwerpunktmäßig wird Kammermusik gegeben, aber auch Weltmusik, Jazz, Kleinkunst, Film und Vorträge kommen hier auf die Bühne.
›› Pempelfort, Ehrenhof 4-5, Tel. 8 92 42 42, www.robert-schumann-saal.de

tanzhaus nrw
Auf der 4 000 qm großen Fläche eines ehemaligen Straßenbahndepots werden heute zeitgenössische Tanzdarbietungen geboten, Kurse und Workshops abgehalten und Fes­tivals veranstaltet. 2 Bühnen sowie 8 Studios machen das Tanzhaus zum Mekka für alle Tanzbegeisterten, nicht nur aus NRW.
›› Flingern-Süd, Erkrather Str. 30, Tel. 17 27 00, www.tanzhaus-nrw.de

Tonhalle
Wo man einst Sternbilder bewunderte, applaudiert man heute den Stars der Düsseldorfer Symphoniker. Denn das ehemalige Planetarium mit seiner gigantischen Kuppel hat sich als Konzertsaal, in dem hochkarätige Virtuosen und Orchester auftreten, einen Namen gemacht.
›› Pempelfort, Ehrenhof 1, Tel. 8 99 61 23, www.tonhalle-duesseldorf.de

›› Zurück

Kulturzentren

Palais Wittgenstein
Das über 200 Jahre alte, bezaubernde Palais Wittgenstein ist seit 1976 als Kulturzentrum bekannt. Hier sind nicht nur die Puppen des Düsseldorfer Marionettentheaters zuhause, auch klassische Konzerte, insbesonders Kammermusik mit jungen, noch unbekannten Talenten, werden regelmäßig veranstaltet.
›› Carlstadt, Bilker Str. 7-9, Tel. 8 99 61 09, www.duesseldorf.de/kultur/kulturamt

Spektakulum
Das Spektakulum hat sich der Jugend-Kultur verschrieben und möchte Kindern & Jugendlichen eine Vielzahl an Unterhaltungsmöglichkeiten bieten. Es gibt Kinder- und Figurentheater, Kleinkunst, Konzerte, Partys sowie ein Schüler-Café.
›› Benrath, Hospitalstr. 43, Tel. 8 99 84 59, www.spektakulum.net

Zakk
Im Zentrum für Aktion, Kultur und Kommunikation – kurz Zakk genannt – ist immer etwas los. Mal gibt es Theater mit politischem Anspruch, mal werden wilde Partynächte oder Konzerte veranstaltet. Zwischendurch kann man an hitzigen Diskussionsrunden teilnehmen oder lieber den Tag im zugehörigen Biergarten vertrödeln.
›› Flingern-Süd, Fichtenstr. 40, Tel. 9 73 00 10, www.zakk.de

›› Zurück


arrow2.pngAlle Bühnen im Überblick finden Sie im aktuellen NEW IN THE CITY Magazin