Ab in den Süden startet man im Ruhrgebiet am besten vom Dortmund Airport 21 aus.
Die etwa 14 (überwiegend Billig-)Fluglinien, steuern die beliebtesten europäischen Urlaubsziele der Deutschen an.

So kommt der Flughafen Dortmund auf 1,7 Millionen Passagiere im Jahr (2010) und ist damit der einzige bedeutende Verkehrsflughafen im Ruhrgebiet.

Der erst 2003 eröffnete Airport Weeze nordwestlich des Ruhrgebiets im Kreis Kleve nahe der holländischen Grenze gewinnt derzeit stark an Bedeutung.
Mit Flügen nach Afrika, Asien und Europa erreichte der Flughafen 2010 einen Rekord von 2,8 Millionen Passagieren.
Stark am Erfolg beteiligt ist auch die Billigfluglinie Ryanair, die hier eine feste Basis hat.

Dennoch haben die mit Auto und Bahn gut erreichbaren internationalen Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn eine größere Bedeutung für das Ruhrgebiet.
Am Flughafen Düsseldorf International konzentriert sich der Luftverkehr der Rhein-Ruhr Region.

72 verschiedene Airlines (allen voran Air Berlin und Lufthansa) fliegen von hier weltweit 184 Ziele in 50 Ländern an – somit wird nicht nur ein dichtes Europa-Netz geboten, sondern der Airport gewinnt auch an Bedeutung als Luftverkehrsknoten für Interkontinentalverbindungen, besonders nach Nordamerika und Asien.
Mit rund 19 Millionen Fluggästen pro Jahr (2010) hat Düsseldorf deutschlandweit das dritthöchste Passagieraufkommen.