Kaufen statt mieten in Frankfurt

Träumen Sie auch davon, keine Miete mehr zu zahlen, sondern das Geld lieber in eine eigene Immobilie zu stecken? Dann müssen Sie als (Neu-)Frankfurter bei Quadratmeterpreisen von über 6 000 Euro leider etwas tiefer in die Tasche greifen, um eine Traumwohnung zu finanzieren. Hinzu kommt die im bundesweiten Vergleich relativ hohe Grunderwerbssteuer von 6,0 %. 

Hier haben wir für Sie einige herausragende Neubauprojekte aufgelistet.

Der Vorteil: Beim direkten Kauf einer Immobilie vom Bauträger können Sie sich oftmals die Maklerprovision (in Hessen 2,98 %) sparen.

Und die Finanzierung? Je mehr Eigenkapital desto besser! Als Minimum sind aber die sogenannten Kaufnebenkosten von 8,0 % (für Immobilien in Hessen), gegebenenfalls zzgl. 2,98 % für den Makler, aufzubringen. Die restliche Summe muss mit einem Kredit finanziert werden. Dafür können Sie sich entweder direkt an die Bank Ihrer Wahl wenden oder Sie beauftragen einen unabhängigen Finanzberater, der sich in der deutschen Finanzlandschaft mit ihren über 400 Banken auskennt und mit Ihnen ein maßgeschneidertes Konzept für Ihr Darlehen entwirft. Dazu gehört beispielsweise die Wahl der Tilgungshöhe, Zinsfestschreibungszeit oder Sondertilgungsoptionen. Noch nie etwas von diesen Begriffen gehört? Dann wird es höchste Zeit für eine Finanzberatung!

Finanzierungs-Checkliste für Frankfurt

1. Haushaltsrechnung
Prüfung der Bank, ob die Finanzierungsrate nach Lebensführungs-, Wohnneben- und sons-tigen Kosten geleistet werden kann. Die Banken arbeiten hinsichtlich der Kosten meist mit Pauschalen. Sie selbst sollten unabhängig davon für sich prüfen, welche Rate Sie pro Monat sicher leisten können.

2. Eigenkapital ermitteln
Zusätzliches Eigenkapital, andere Vermögenswerte (Lebensversicherungen, weitere Immobilien etc.) und Fördermittel können die Konditionen Ihrer Finanzierung erheblich verbessern.

3. Kaufnebenkosten
Beim Immobilienkauf fallen zusätzlich zum Kaufpreis 2 % Notargebühren und in Hessen 6,0 % Grunderwerbssteuer an. Ist zusätzlich ein Makler beteiligt, kommen für diesen noch 2,98 % Courtage hinzu. 

4. Ihr Budget
Haben Sie alles? Dann können Sie nun Ihr Budget ausrechnen: Das Eigenkapital muss mindestens die Kaufnebenkosten decken. Ist darüber hinaus weiteres Eigenkapital vorhanden, können Sie die Zinsen für Ihr Gesamtdarlehen reduzieren. Denn je besser das Verhältnis von Darlehenshöhe zum Kaufpreis, desto günstiger die Zinsen. Ihr maximal mögliches Darlehen lässt sich überschlägig wie folgt ermitteln: (Gewünschte Monatsrate x 12) / (Zinssatz + Tilgungssatz). 

Beispiel Budget-Ermittlung: 

Eigenkapital: 50 000 €
Monatl. Wunschrate für Zins & Tilgung: 1 500 €

Annahmen:

- Zinssatz: 2,5 %
- Tilgungssatz: 2 %

- Nebenkosten: 10,98 %

Daraus folgt...

Max. Darlehen 
1 500 € x 12 / (2 % + 2,5 %)
= 400 000 €

Max. Kaufpreis
(50 000 € + 400 000 €) / 1,1098 
= 405 478 €

5. Finanzierung  
400 Banken werben in Deutschland um die Gunst der Kunden. Bei der Erstellung Ihres Finanzierungskonzeptes sind neben der eigentlichen Kreditsumme viele andere Dinge relevant, die am Ende schnell über mehrere tausend Euro Plus oder Minus entscheiden können. Unabhängige Finanzberater erstellen ein individuelles Finanzierungskonzept und vergleichen die Konditionen einer Vielzahl von Banken.

Frankfurter Neubauprojekte

Ernst-May-Viertel  
Zwischen Bornheim und Seckbach entstehen rund 4 000 Wohnungen für etwa 8 000 Bürger. Die vollständige Fertigstellung ist für 2028 geplant.
›› Fertigstellung: 2028
›› Zwischen Bornheim und Seckbach

Hellerhöfe  
Wenn die Mitarbeiter der Frankfurter Allgemeinen Zeitung 2023 in den neuen FAZ-Tower im Europaviertel ziehen, werden alle Gebäude des geschichtsträchtigen Areals abgerissen und es entstehen hier bis 2027 circa 650 Wohnungen sowie Büros, Kitas, Restaurants und eine Grundschule.
›› Fertigstellung: 2027 
›› Gallus, Areal der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zwischen Mainzer Landstraße & Frankenallee

Lyoner Quartier Niederrad   
Die ehemalige Bürostadt Niederrad nahe Main­ufer und Stadtwald verwandelt sich in den kommenden Jahren in ein gemischtes, lebendiges Quartier mit circa 4 000 modernen Wohnungen für rund 10 000 Menschen.
›› Fertigstellung: noch offen
›› Bürostadt Niederrad, www.lyonerquartier.de

Schönhof-Viertel   
Das ehemalige Siemensgelände im beliebten Stadtteil Bockenheim macht seit 2019 Platz für das innovative Schönhof-Viertel mit 2 000 neuen Wohnungen, einer Grundschule, mehreren Kitas, Geschäften und jeder Menge Grün. Geplante Fertigstellung 2024.
›› Bezugsfertig: 2024 
›› Bockenheim, Siemensgelände, www.schönhof-viertel.de

Hier sind Sie gut beraten – Finanzdienstleister für Ihre Immobilienfinanzierung in Frankfurt

Baufi24  
Der unabhängige Anbieter vergleicht die Angebote von über 450 Banken, um schnellere Kreditzusagen bei geringem bürokratischen Aufwand zu ermöglichen. Zudem Unterstützung bei der Immobiliensuche und Bewertung von Häusern und Wohnungen.
›› Beratung/advice line: Tel. 0 800 808-4000, www.baufi24.de

Dr. Klein  
Seit über 60 Jahren aktiv als einer der größten Finanzdienstleister Deutschlands für Baufinanzierungen, Versicherungen und Ratenkredite mit Beratern an 200 Standorten.
›› 23558 Lübeck, Hansestr. 14, Beratung/advice line: 0 800/88 33 880, www.drklein.de

Interhyp  
Mehrfach ausgezeichneter Spezialist für Baufinanzierungen mit Beratern an über 100 Standorten und vielen Fachartikeln zum Thema.
›› Beratung/advice line: 0 800/-200 15 15 15, www.interhyp.de

LoanLink24  
Unabhängiger, englischsprachiger Finanzberater mit Sitz in Berlin. Berät speziell Nicht-Deutsche beim Immobilienkauf in Deutschland und vermittelt Kredite von über 400 Partnerbanken. Kostenloser Immobilienrechner auf der Homepage.
›› Prenzlauer Berg, Schönhauser Allee 149, Beratung/advice line: 030/56 83-75 35, www.loanlink24.com

MLP  
Unabhängiger Berater in allen Finanzfragen von Finanzierungen und Versicherungen bis Altersvorsorge und Vermögensmanagement, mit 1 900 Beratern an 90 Standorten.
›› 69168 Wiesloch, Alte Heerstr. 40, Tel. 06 222/-308 6000, www.mlp.de