Der Ruhrpott bietet allein schon auf Grund seiner Größe eine Vielzahl an (Einkaufs-)Möglichkeiten und vor allem in den Städten Essen, Bochum, Dortmund, Duisburg und Oberhausen ist das industrielle Image längst einem modernen und urbanen Flair gewichen.
Hier erwarten Sie belebte Einkaufsmeilen, großzügige und elegante Shoppingzentren sowie eine Auswahl besonderer Geschäfte.

Das überdachte Einkaufsvergnügen zeigt sich an Rhein und Ruhr von seiner eindrucksvollen Seite.
So ist Deutschlands größtes innerstädtisches Einkaufszentrum Limbecker Platz direkt in der Essener Innenstadt zu finden.

Ebenso hält das CentrO in Oberhausen als Europas größtes Einkaufs- und Freizeitzentrum eine Auswahl der Superlative für Sie bereit.
In diesem Zusammenhang lohnt sich auch eine Erkundung der benachbarten Stadt Mülheim an der Ruhr, wo sich das Rhein-Ruhr Zentrum weit über die Stadtgrenzen hinaus großer Beliebtheit erfreut.

Aber auch die vergleichsweise kleineren Viertel der einzelnen Städte sollten nicht außer Acht gelassen werden.
So hat sich Essen-Rüttenscheid zu einem quirligen Stadtteil gemausert, wo sich noch zahlreiche inhabergeführte Shops behaupten konnten und die individuelle Shopping-Note glücklicherweise nicht verloren gegangen ist.

Auf der Rüttenscheider Straße, kurz Rü genannt, finden sich so ausgefallene Geschäfte wie „Dogs & Cats“ mit einer Fülle feiner Accessoires für das wahre Luxusleben unserer lieben Vierbeiner.
Und selbst in angesagten Boutiquen wie dem Hanim stehen nicht immer nur die Labels im Vordergrund.

Bochums bevorzugte Einkaufs- und Flaniermeile ist eindeutig die Kortumstraße, die mit allem aufwartet, was das Shoppingherz begehrt.
Da kann allerdings auch die Dortmunder City locker mithalten. Allein auf dem Westenhellweg werden laut Angaben der Stadt pro Stunde rund 9 000 Besucher gezählt.

Von großen Kaufhäusern bis hin zu kleinen und feinen Designer-Stores ist alles vertreten.
In Duisburg lockt besonders auf der Königstraße und dem Sonnenwall eine attraktive Vielfalt von Geschäften.

Und last but not least hat sich insbesondere Oberhausen – auch jenseits des bekannten CentrO – in den letzten Jahren zusehends zu einer Einkaufsstadt entwickelt.
Angesichts dieser Vielfalt fällt die Wahl natürlich schwer.

Wer sich jedoch nicht auf nur eine Stadt festlegen möchte, kann sich dank der günstigen Verkehrsanbindungen städteübergreifend seine persönlichen Favorites herauspicken.