Wie die Corona-Pandemie das Wohnverhalten verändert

Homeoffice AdobeStock karrastock 331012285Homeoffice © karrastock, stock.adobe.comSeit März 2020 hat unser Zuhause einen neuen Stellenwert erhalten: Es ist unser Arbeitsplatz geworden, wird als Fitnessstudio genutzt und war zeitweise sogar die Kita oder die Schulbank unserer Kinder. Nun ersetzt es auch den Restaurantbesuch mit der Familie und die Weihnachtsfeier der Abteilung. Selbst der Spieleabend mit Freunden findet nur noch online statt.

All das konnten wir uns vor der Pandemie beim besten Willen nicht vorstellen. Und doch geht es, irgendwie.

Immobilienfirmen wie Mr. Lodge merken deutlich die gravierenden Veränderungen der Bedürfnisse der Mieter und somit auch die steigenden Ansprüche an Wohnraum. Wo früher die Verfügbarkeit von U-Bahn oder S-Bahn mit direktem Weg zum Arbeitsplatz besonders wichtig für die Lage der Wohnung war, sind heute die Parameter Arbeitsplatz und eine einwandfreie Internetleitung von größter Bedeutung.

Die allgemeine Nachfrage nach möblierten Wohnungen ist zurückgegangen. Firmenprojekte wurden verschoben, Studierende nutzen das Angebot an digitalen Fernstudien und das internationale Reisen ist nur eingeschränkt möglich. Dies alles führt zu einem Überhang an Wohnungsangeboten und zu einer Regulierung der Mietpreise.

Die Experten für möbliertes Wohnen stehen mit Rat und Tat zur Seite und vermitteln passenden Wohnraum auch in diesen besonderen Zeiten.

›› Anbieter Wohnen auf Zeit in München
›› Appartementhotels in München

Happy 10th Birthday Gymboree Play & Music München!

Gymboree GY M Team Picture with Gymbo 2 2020Vor genau 10 Jahren hat die Kanadierin Lara Varner mit der Eröffnung des Gymboree Play & Music Spiel- und Lerncenters, das Münchner Angebot für Baby- und Kleinkindkurse revolutionär erweitert.

Seitdem ist Gymboree mit seinem bunten englisch- und deutschsprachigen Angebot an Baby- und Kinderkursen (Spielend Lernen, Musik- und Kreativkurse) für Kinder im Alter von 2 Monaten- 5 Jahren, internationalem Vorkindergarten (2 – 4 Jahre), Kindergeburtstagen und Sommercamps (3 – 5 Jahre) eine feste Institution geworden für viele deutsche und internationale Familien in und um München. 

Im März 2010 eröffnete das erste deutsche Spiel- und Lerncenter des internationalen Marktführers für frühkindliche Förderung Gymboree Play & Music im Forum Bogenhausen. Gymboree’s breites und zweisprachiges Angebot hat seitdem viele deutsche und internationale Familien begeistert.

Ein persönlicher Blick hinter die Kulissen der Bavarian International School

BIS Photo Educational Technology Schüler Foto Sebastian Stiphout 600

„Tage der offenen Tür“ am City Campus in München und am Haimhausen Campus –
 Einfache Anmeldung via Online-Formular

Die Bavarian International School gAG (BIS) lädt interessierte Eltern und ihre Kinder herzlich zu „Tagen der offenen Tür“ in 2020 ein. Internationale Familien (Expats) und deutsche Familien sind gleichermaßen willkommen. Bei den sogenannten „Open Days“ bietet sich die Chance auf einen sehr persönlichen Blick hinter die Kulissen der IB World School, an der aktuell rund 1.200 Schüler/innen aus 56 Nationen mit 44 Muttersprachen unter dem Motto „Believe. Inspire. Succeed.“ gemeinsam lernen.

Der große Mitmachtag für die ganze Familie : Das Kinder - und Jugendfestival „JuKi – Da will ich hin!“ am 6. Oktober

Werksviertel Juki 9098 h

Das Kinder- und Jugendfestival „JuKi – da will ich hin!“ findet dieses Jahr zum achten Mal statt und ist wieder ein attraktiver Treffpunkt für Kinder, Jugendliche und ihren Familien. Mit dem Mitmachtag für die ganze Familie zeigt das neu entstehende Stadtquartier, dass es ein großes Angebot und viele Vernetzungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche sowie ihre Familien bietet. Insgesamt rund 140 Organisationen sind an diesem Tag auf dem Gelände des Werksviertel-Mitte und bieten den Besuchern von 11:00 – 17:00 Uhr ein vielfältiges kostenloses Mitmachprogramm von Informationsständen über Hüpfburgen bis hin zu Live-Shows an.

Am 6. Oktober verwandelt sich das Werksviertel-Mitte in ein Paradies für Kinder und Jugendliche. Vom Eingang am ECKhaus und Container Collective bis in den hinteren Bereich der NachtKantine werden die Straßen und Plätze voller Stände, Aktionen und Angeboten sein. Die rund 140 Organisationen kommen dabei aus Bereichen wie der Kinder- und Jugendförderung, Bildung, Ökologie, Ernährung, Nachhaltige Entwicklung, Tiere, Gesundheit, Soziales, Sport, Freizeitaktivitäten, Nachbarschaftshilfe u.v.m. Ein besonders wichtiges Thema für das JuKi und das Werksviertel-Mitte sind Prävention, Inklusion und Integration.

Quartier mit 1.065 Wohnungen auf früherem Trambetriebshof in Laim

Der Stadtrat hat den Bebauungsplan mit Grünordnung an der Zschokkestraße gebilligt und damit den Weg für ein neues Stadtquartier auf dem Gelände des bestehenden Bus- und ehemaligen Straßenbahnbetriebshofs im Stadtbezirk 25 (Laim), südlich der Zschokkestraße zwischen Westend- und Hans-Thonauer-Straße geebnet.

Ein zentraler öffentlicher Quartierspark mit zirka 1,45 Hektar soll hier drei kompakte Wohnquartiere, eine Gemeinbedarfsfläche sowie ein Kerngebiet am Knotenpunkt Zschokke-/ Westendstraße verbinden. Es sollen 1.065 Wohneinheiten im Mietwohnungsbau sowie in genossenschaftlichen Wohnbaukonzepten realisiert werden. Im Kerngebiet sollen Nahversorgungseinrichtungen und kleinere Geschäfte sowie Flächen für Büros und Dienstleistungen entwickelt werden. Neben einer fünfzügigen Grundschule mit Räumen für die ganztägige Betreuung, Dreifachsporthalle und Freisportanlagen sowie vier Kindertageseinrichtungen wird auch eine offene Einrichtung für Kinder und Jugendliche sowie ein Alten- und Servicezentrum entstehen. 

Neuer Mietspiegel für 2019 ab sofort erhältlich

Leerer Raum Fotolia 24981779 D.aniel L 800x600© D.aniel L, stock.adobe.comDer Sozialausschuss des Stadtrates hat mit heutigem Beschluss den Mietspiegel für München 2019 veröffentlicht.

Danach liegt der Quadratmeterpreis für Bestandsmietverhältnisse durchschnittlich bei 11,69 Euro und ist gegenüber dem letzten neu erstellten Mietspiegel aus dem Jahr 2017 im Schnitt um 4,1 Prozent gestiegen. Die durchschnittlichen Betriebskosten liegen bei 1,92 Euro pro Quadratmeter, die Kosten für Heizung und Warmwasser steigen im Vergleich zum Mietspiegel 2017 um 6 Cent auf 1,03 Euro pro Quadratmeter (2017: 0,97 Euro). Der Beschluss bedarf noch der Bestätigung durch die Vollversammlung des Stadtrats am 20. März.

Ali Bey Restaurant – Fine Turkish Dining

Ali bey Restaurant Bar und OfenWirklich feine, authentische und gute türkische Küche ist in München wenig bekannt, meint nicht nur der Wirt des neuen Ali Bey Restaurants Hr. Dogan, sondern auch seine Gäste. Gute türkische Küche ist eine frische Küche und hat viel Raffiniertes und Unbekanntes zu bieten. 

Eine beachtliche Auswahl an türkischen Weinen und Rakis erfreut die Genießer. All dies und ein modernes, gemütliches und türkisch-seldschukisches Interieur und die türkische Gastfreundschaft überzeugen die Liebhaber der original türkischen Küche. 

Das Essensangebot spiegelt die ganze Türkei wieder und ist entsprechend fein und schmackhaft. 

Neues Wohnquartier im Münchner Norden geplant

Auf den Flächen östlich der Hochmuttinger Straße, nördlich der Herbergstraße und westlich der Paul-Preuß-Straße in Feldmoching soll in den nächsten Jahren ein Wohnquartier mit zirka 610 Wohnungen entstehen. Hierzu hat der Ausschuss für Stadtplanung und Bauordnung in seiner heutigen Sitzung den Billigungs- und vorbehaltlichen Satzungsbeschluss gefasst.

Das Planungsgebiet mit einer Größe von zirka 8,4 Hektar liegt am nordwestlichen Stadtrand Münchens, in fußläufiger Entfernung zum U- und S-Bahn-Haltepunkt Feldmoching. Etwa ein Drittel der Fläche befinden sich in städtischer Hand, die restlichen zwei Drittel sind in Privateigentum. Auf den privaten Flächen werden 30 Prozent der Wohnungen und auf den städtischen Flächen 50 Prozent der Wohnungen als geförderter Wohnungsbau errichtet, außerdem sind dort zwei Kindertageseinrichtungen, eine Nahversorgungseinrichtung sowie ein Nachbarschaftstreff geplant. Das Quartier ist von großzügigen öffentlichen Grünflächen geprägt und wird einen unbeschränkt nutzbaren Bolzplatz bekommen.