Stuttgart - ausgesprochen kinderfreundlich

schule1Neue Lehrer, neue Klassenkameraden, neue Freunde – ziehen die Eltern um, dann steht für die Kinder ein Schul- oder Kindergartenwechsel auf dem Stundenplan.
Die Erziehungsberechtigten der kleinen Neustuttgarter können sich gleich noch einmal über die Wahl des neuen Wohnorts freuen, hat es sich die Landeshauptstadt doch auf die Fahnen geschrieben, im Jahr 2010 die kinderfreundlichste Großstadt Deutschlands zu sein.

Kinderkrippen und Kitas in Stuttgart

schule3Für die Betreuung von Kindern im Alter von 0 bis 14 Jahren stehen über 500 Tageseinrichtungen in städtischer und freier Trägerschaft von der Kinderkrippe über die Ganztagskita bis zum Schülerhort zur Verfügung.
Außerdem plant die Stadt, den Familien in Zukunft auch eine Wochenend- und Abendbetreuung bis 20.00 Uhr zur Verfügung stellen zu können.

 

Internationale Schulen in Stuttgart

schule2Was die Fremdsprachen betrifft, ist das multikulturelle Stuttgart weit vorne: Schon ab der 1. Klasse steht – wie in ganz Baden-Württemberg – Englisch oder Französisch auf dem Stundenplan und das Angebot an bilingualem Unterricht mit Englisch, Französisch oder Italienisch als zweiter Sprache kann sich sehen lassen.
Wem das noch nicht international genug ist, der hat die Wahl, seinen Nachwuchs zur Vorbereitung auf das International Baccalaureate Diploma auf die International School of Stuttgart (ISS) oder die Swiss International School (SIS) im Stuttgart-nahen Fellbach zu schicken, die im Gegensatz zur rein englischsprachigen ISS auf Zweisprachigkeit setzt und auch zum Abitur führt.