Hamburgs Shopping-Paradiese

Shopping_Bleu_Schmuck_1244
Bleu

Dank ihrer historischen Handeslbeziehungen ist Hamburg eine Metropole für Shopping-Freunde aus der ganzen Welt. Elegante Einkaufsstraßen und die für Hamburg typischen Passagen in der Innenstadt verlocken zum Geld ausgeben. Kaum hat man den Hauptbahnhof durch den Nordausgang hinter sich gelassen, befindet man sich schon im Shopping-Herz von Hamburg. Bereits die Spitalerstraße hat von Hennes & Mauritz bis Haute Couture alles zu bieten.


An ihrem Ende trifft man dann auf die Mönckebergstraße, Hamburgs Haupt-Einkaufsboulevard mit vielseitigem Angebot an Geschäften und Cafés, an der stets reges Treiben herrscht. Wer von der „Mö”, wie die Hamburger ihre Mönckebergstraße nennen, über den Rathausmarkt bummelt, erreicht die Neustadt. Hier liegt mit dem Neuen Wall Hamburgs Designerstraße. Armani, Joop und Jil Sander, Schmuck von Bulgari oder Cartier – diese und viele weitere internationale Namen der Modebranche haben hier eine Niederlassung. Nicht weit entfernt in der Poststraße liegt Hamburgs berühmteste Shopping-Passage, das Hanse-Viertel mit 60 Boutiquen und Fachgeschäften. So wie das Hanseviertel verbinden viele weitere Passagen die Straßenzüge miteinander und verwandeln die Innenstadt in ein einziges, riesiges Shopping-Labyrinth. So gelangt man schließlich über die Gänsemarkt-Passage zum Gänsemarkt.


Hier vereinen sich gleich drei Einkaufsmeilen, die sternförmig auf den Platz zulaufen. Eine davon führt direkt zum Jungfernstieg an der Alster, Hamburgs traditionsreichster Einkaufspromenade mit großen Kaufhäusern und exquisiten Geschäften wie dem eleganten Alsterhaus. Doch obwohl Hamburgs Innenstadt keine Shopping-Wünsche offen lässt, kann man auch in anderen Stadtteilen leicht dem Kaufrausch verfallen. So hat sich zum Beispiel die Große Elbstraße in Altona mit exklusiven Namen wie dem „Stilwerk” und dem dänischen Möbelhaus Bo Concept zu einer regelrechten Möbelmeile entwickelt, die jedes Designer-Herz höher schlagen lässt.

Unweit der Elbe, in St. Pauli, liegt das Karolinenviertel, das nicht nur eine beliebte Kneipengegend ist. Die Marktstraße ist vor allem als alternative Einkaufsmeile bekannt und sprudelt quasi über vor kleinen, kuriosen Geschäften mit Nippes aus aller Welt und Boutiquen junger, kreativer Designer. Genauso viel Spaß macht das Einkaufen gleich nebenan im Schanzenviertel oder im schicken Eppendorf. Dort gibt es zwischen Eppendorfer Baum und dem Eppendorfer Markt eine bunte Mischung aus stilvollen Modeboutiquen, den angesagtesten Schuhläden und gemütlichen Cafés für die wohlverdiente Pause!