Neu in Hamburg? Bitte melde dich

folrmulareHier der Name, da die Adresse, da unten bitte unterschreiben – um in der neuen Wohnung fernsehen und telefonieren, die Heizung andrehen oder das Licht anknipsen zu können, muss man zunächst viele Formulare und Anträge ausfüllen. Dabei sollte der Gang ins Einwohnermeldeamt zu den ersten Schritten eines Zugezogenen gehören. Denn nach dem Hamburgischen Meldegesetz ist es Pflicht, sich nach dem Umzug in eine neue Gemeinde innerhalb einer Woche anzumelden. Bei längerer Überschreitung kann ein Verwarn- oder Bußgeld fällig werden. Außerdem fühlt man sich doch erst als echter Hamburger, wenn es im Ausweis steht, oder? Für Ausländer geht der Behördengang nach der Anmeldung noch einen Schritt weiter. Sie müssen sich bei der Ausländerdienststelle ihres Bezirks eine Aufenthaltserlaubnis ausstellen lassen (www.hamburg.de/zuwanderung).

Weiterlesen...

Immigration, naturalization and visas for foreign citizens

flaggenThe "Ausländerabteilung" (Department in Charge of Foreign Nationals) is the central authority for foreigners and a part of the "Einwohner-Zentralamt" (Central Residence Administration).
In Hamburg, it is responsible for residence permits for foreign nationals who do not have an assured right of residence in Germany, such as bearers of an exceptional permit to stay.
For foreigners with an assured right of residence there are eight bureaus in various districts.

Weiterlesen...

Lass Dir helfen

First_Aid_dreamstime_xl_16853701© Oleksandr Bilozerov | Dreamstime.com




 

 

 

 

Weiterlesen...