Hamburgs neue Schulform dank Schulfreform

schule4Nach einigem Hin und Her heißt es nun für Hamburger Schüler im Schuljahr 2010/11 „Hauptschule und Realschule ade, willkommen Stadtteilschule!“ Hamburgs Antwort auf den Pisa-Schock ist das Zwei-Wege-Modell, das entweder in 8 Jahren am Gymnasium oder in 9 Jahren an einer der 51 neuen Stadtteilschulen zum Abitur führt. Die neue Schulform ermöglicht zudem den Ersten und Mittleren Abschluss sowie die Fachhochschulreife. Das Kernstück der Schulreform, die sechsjährige Primarschule, die die bisherige Grundschule ersetzen sollte, wurde aber Mitte 2010 kurz vor der Umsetzung von den Hamburgern durch einen Volksentscheid verhindert.

Kinderbetreuung in Hamburg

GZW_2_kid_malen_dreamstime_4591205© Vstock | Dreamstime.comBerufstätige Eltern können sich glücklich schätzen, in Hamburg zu leben. Die Ganztagesbetreuung von Schülern nimmt in der Hansestadt einen immer höheren Stellenwert ein. Im Rahmen des Ausbauprogramms „Kindertagesbetreuung” sind an etlichen Grundschulen Horte und Pädagogische Mittagstische eingerichtet worden.

Die Zahl der Ganztagesschulen wächst von Jahr zu Jahr, sodass mittlerweile mehr als jede fünfte Hamburger allgemeinbildende Schule eine Ganztagsschule ist. Alle Gymnasien führen im Zuge der Schulzeitverkürzung auf zwölf Jahre Ganztagsangebote ein. Zudem werden an vielen Grundschulen auch Kinder im Jahr vor ihrer Einschulung in Vorschulklassen während der Schulwochen täglich von 8 bis 13 Uhr betreut. Die Kosten dafür müssen seit dem 1. September 2009 nicht mehr von den Eltern übernommen werden.

Internationale Schulen in Hamburg

schule2Hamburg liegt in puncto Fremdsprachen weit vorne, denn mit 25 verschiedenen Sprachen, die an Hamburgs Schulen gelehrt werden, wird die Stadt ihrem Ruf als Tor zur Welt wirklich gerecht. auch an den Gymnasien stehen Sprachen hoch im Kurs: 15 von ihnen führen ab Klasse 5 zweisprachige (deutsch-englische, -französische, -spanische oder -italienische) Züge, das Gymnasium Marienthal hat sogar einen deutsch-chinesischen Zweig.

Zudem gibt es in Hamburg einige internationale Privatschulen wie etwa das Lyée Français de Hambourg oder die Skandinavische Schule, an denen die Jungen und Mädchen von der Vorschule bis zum Abitur in ihrer Muttersprache unterrichtet werden. Die International School Hamburg feierte 2007 ihr 50-jähriges Jubiläum und ist damit Deutschlands älteste internationale Schule.